14/04/2008

Lächelnde Füße

Foto: Nuad Thai Akademie München
Die Thai-Fußmassage Nuad Tao basiert auf einer über 5000 Jahre alten Heilkunst und bringt „Füße zum Lächeln“. Bei dieser ganzheitlichen Behandlungsform werden Elemente des Shiatsu, der klassischen Thaimassage, der Reflexzonentherapie sowie der Chinesischen Massage und des Yoga kombiniert. Das thailändische Wort Nuad wird gewöhnlich mit Massage übersetzt. Nuad Thai gleicht allerdings nicht dem Typus von "Gewebebehandlung", den wir im westlichen Kontext mit diesem Wort verbinden. Vielmehr ist die Traditionelle Thai-Massage (TTM) eine komplexe energetische Behandlungsmethode. Bestimmte Behandlungsformen sind charakteristisch für die TTM. Sie wird auf einer Matte am Boden statt auf einem Massagetisch praktiziert. Dies erlaubt dem Behandler, sein Körpergewicht optimal einzusetzen und durch die Übertragung von Druck, Kraft und Energie einen hohen therapeutischen Nutzen zu erzielen.

Die Behandlung besteht in erster Linie aus zahlreichen Dehn- und Streckbewegungen sowie aus unterschiedlichen Drucktechniken wie palm press, thumb press, foot press etc. Dabei werden mit Handflächen, Daumen, Füßen, Ellbogen und Knien bestimmte Energielinien mehr oder weniger stark bearbeitet. Typisch ist das "Walking", das "Laufen" auf dem Körper mit den Händen und manchmal (v.a. in Thailand) auch mit den Füßen. Die Energielinien, Sen genannt, gehen auf die Nadis der indischen Medizin zurück, von denen 72000 die Körperoberfläche vollständig überziehen. Von diesen 72000 Nadis oder Sen sind aber nur 10 für die TTM von besonderer therapeutischer Bedeutung.

Die Behandlungstechniken der TTM beeinflussen den ganzen Körper, indem sie die Beweglichkeit steigern, oberflächliche und tiefe Spannungen lösen und die natürlichen Körperenergien wieder frei zum Fließen bringen. Die Dehnungsübungen, bei denen der Patient eine eher passive Haltung einnimmt, stammen aus dem Yoga ("Passives Yoga"). Der Körper kommt in einen Zustand tiefster Entspannung, wo Regeneration stattfindet und neue Kraft geschöpft wird. (Quelle: Nuad Thai Akademie)

Informative Tipps bietet das Buch „Thai-Fußmassage – Der Weg zu lächelnden Füßen“ von Nicole Wetzler, Hrsg. Nuad Thai Akademie