31.12.2008

Kultdrink Marsecco

Foto: Marsecco/Castle of Dracula
War es vor wenigen Jahren der Prosecco, der in kultigen Kreisen den Sekt ablöste, so kommt nun ein neues Kultgetränk auf den Markt: der Marsecco. Von New York bis Monaco teilt die Partyszene der angesagtesten Clubs ein exklusives Geheimnis: Castle of Dracula. Den blutroten Marsecco, der unter Insidern als der neue „Kult-Drink“ gilt, genießt man auf Eis aus coolen Longdrink-Gläsern.

Sein mystischer Name und das schlichte minimalistische Design der Flasche sollen die Eleganz des Drinks reflektieren. Die geheimnisvolle Tradition der äußerst seltenen Marzemino Traube, die schon in Mozarts Oper „Don Giovanni“ besungen wurde, zeigen sich auch in dem reizvoll süßlichen Geschmack zwischen Himbeer- und Veilchen-Bouquet. Der Castel of Dracula Marsecco wird in Venetien abgefüllt von Prinz Kretzulesco, dessen grausamer Ahnherr die Vorlage zum historischen „Dracula“ lieferte. Na dann Prosit Neujahr!