04.12.2009

Maurice Mességué: Anti-Aging mit der Irione-Serie

Kräuter-Vital-Kosmetik

Foto: Mességué (Vertrieb: Rudi Karcher)
Auf der Suche nach besonders geeigneten Anti-Age-Wirkstoffen fand „Kräuterpapst“ Maurice Mességué in den handschriftlichen Notizen seines Urgroßvaters und Großvaters die Namen Sisymbrium und Borretsch. Die Labors stellten fest, beide Pflanzen enthalten zwei extrem seltene und hochwertige Fettsäuren: 23% Gamma- und 37% Alpha-Linolensäure. Ein so hoch konzentriertes Vorkommen an Linolensäure ist in der Natur eine Seltenheit. Diese Fettsäuren werden auch als Vitamin F bezeichnet und sind sehr wichtig für die Haut und deren optimale Pflege, um die Elastizität solange wie möglich zu erhalten.

Die Pflegeserie „Irione“ war geboren: Maurice Mességué kombinierte die Öle von Sisymbrium und Borretsch und schuf dadurch ein Schönheitsöl, das besonders reich an dem so wichtigen Hautvitamin F ist. Das feine Öl, geeignet für alle Hauttypen, wird von der Haut direkt aufgenommen und hinterlässt keinen Fettglanz. Es sollte am besten abends auf die gereinigte, noch feuchte Haut aufgetragen und sanft einmassiert werden.

Ein weiteres Produkt aus der Irione-Serie ist die Pflegecreme: Die sanfte Creme wurde speziell für die Tagespflege der empfindlichen, trockenen und anspruchsvollen Haut entwickelt. Sie enthält dieselben Wirkstoffe wie das Irione-Öl und ist somit eine ideale Kombination dazu – ebenso wie die dermatologische Irione-Seife. Die milde Syndet-Seife mit neutralem pH-Wert steht für die schonende Reinigung von Gesicht und Körper und hinterlässt ein angenehmes frisches Hautgefühl.