01.09.2008

Kosmetikberatung für Krebskranke

Foto: DKMS LIFE
Rund 200.000 Frauen erkranken jährlich an Krebs. Für die Betroffenen bedeutet der Kampf gegen das Leiden oft auch den Verlust ihrer Weiblichkeit: Chemo- und Strahlentherapie fordern Haare, Wimpern und Augenbrauen und verändern das Hautbild. Damit solche Folgen nicht zu einer weiteren schweren (seelischen) Krankheit werden, bietet die Organisation DKMS LIFE kosmetische Hilfe an.

Die Idee ist ganz einfach: sich wohl fühlen fördert das Selbstwertgefühl und so den Heilungsprozess und die Gesundheit. Aber wer Heilung am dringendsten braucht, dem fehlt es gerade häufig an diesem Wohlgefühl. Einen Teil dazu möchte die Organisation beitragen: Die gemeinnützige Gesellschaft bietet in 170 Kliniken kostenfreie Kosmetikseminare für Krebspatientinnen an und bringt den Betroffenen dadurch oft einen Teil des verlorenen Selbstwertgefühls zurück. Viele fühlen sich selbstsicherer und wohler, wenn sie gepflegt aussehen, und können so besser mit den Folgen der Behandlung umgehen. Geschulte Kosmetikexperten geben in einem rund 1 1/2-stündigen Mitmachprogramm Tipps zur Gesichtspflege und zum Schminken. Den maximal zehn Teilnehmerinnen wird gezeigt, wie man mit einfachen Tricks die äußerlichen Folgen der Therapie wie zum Beispiel Hautflecken oder Wimpernverlust kaschieren kann. Das Programm umfasst zusätzlich Tücher- und Kopfschmuckberatung. Sowohl die Teilnahme als auch eine Tasche mit 13 Kosmetikprodukten ist für die Patientinnen kostenlos. Die Produkte sind abgestimmt auf die jeweiligen Schritte des Kosmetikseminars, von der Reinigung der Haut bis zum Auftragen des Lippenstifts. Alle Frauen sollen aktiv am Programm teilnehmen und sich selbst schminken, damit ihnen auch alleine ein Make-up ohne Schwierigkeiten gelingt.

Die Organisation finanziert sich ausschließlich durch Spenden, viele große Kosmetikunternehmen haben sich als Partner der DKMS Life angeschlossen. Informationen zu der Arbeit der in Köln ansässigen Gesellschaft und auch zur Seminar-Anmeldung gibt es telefonisch unter 0221-94058270 oder im Internet.