08.12.2004

Kopfmassagen als Weihnachtspräsent

Fotoquelle: www.badnenndorf.de
Ob Sie es Ihren Kunden als kostenloses Special in der Vorweihnachtszeit oder als Spezialprogramm bei hektischen Tagen anbieten, Kopfmassagen sind sehr beliebt, effektiv und schnell ohne große Vorbereitungen durchzuführen.

Bei der Kopfmassage werden bestimmte Vitalpunkte und Nervenreflexzonen stimuliert. Die oft schmerzhaft verspannten Kopf- und Nackenzonen entsprechen körperlichen und emotionalen Energiestaus. Die Sinnesorgane, Gehirnnerven und Gesichtsmuskeln erfahren hier eine wohltuende Befreiung. Die Antistress-Kopfmassage ist empfehlenswert bei akuten Kopfschmerzen, Verspannungen im Schulter-Nackenbereich, bei Nervosität, Gereiztheit und Schlafstörungen - oder schlicht als Vergnügen.

Nach einer anregenden Kopfhautstimulation sollten Sie mit den Fingern über den Kopf und durch die Haare streichen, denn dabei werden die Schädelnerven angeregt und negative Ströme neutralisiert. Stärkerer und sanfter Druck auf Stirn wirkt beruhigend und reguliert die Darmtätigkeit, ein Druck auf die Nasenwurzel stimuliert die Leber- und Nieren-Meridiane. Kleine Kreise auf dem Nasenrücken hingegen regt die Lungentätigkeit an und hilft bei Erkältungskrankheiten.

Wer zwischen Arbeitsalltag und Vorweihnachtshektik den Kopf frei bekommen möchte, sollte sich diese Art der Entspannung nicht mehr "aus dem Kopf gehen" lassen.