21.12.2004

Kleine Nagelkunde: was Fingernägel über die Gesundheit verraten

Fotoquelle: www.virtuelle-apotheke.de
Schöne Nägel sind nicht nur eine Frage des Stylings, sie lassen auch Rückschlüsse auf die Gesundheit eines Menschen zu.

Oft haben Veränderungen an den Fingernägeln innere Ursachen. Folgende Symptome könnten Aufschluss über den Gesundheitszustand geben: Hohl- oder Löffelnägel: Eisenmangel oder Stoffwechselerkrankungen; Ablösung der Nagelplatte vom Nagelbett: chronische Haut- oder Schildrüsenerkrankungen sowie Durchblutungsstörungen; kaum sichtbarer oder rot gefärbter Nagelmond: Herzerkrankungen oder chronische Lebererkrankung; Längsrillen: oft angeboren, aber auch bei Arthritis; weiße Flecken oder Punkte: Verletzungen, oft zufällig; brüchige Nägel: Mineralstoffmangel, mechanische oder chemische Belastung; gelbliche Nägel: Schuppenflechte, Pilzinfektionen, Nikotineinwirkungen. Wichtig: Die genannten Krankheiten können, müssen aber nicht Ursache der beschriebenen Veränderung sein. Eine sichere Diagnose kann nur vom Facharzt gestellt werden.

Wissenschaftler der Universität Manchester haben nun übrigens geklärt, warum Fingernägel immer quer einreißen: Sie trennten die drei Schichten, aus denen ein Nagel besteht. Die obere und die untere Schicht ähneln in Aufbau und Struktur dem Schiefer. Die mittlere Schicht jedoch besteht aus langgezogenen keratinreichen Zellen, die parallel zum Nagelrand nebeneinander liegen. Diese Querstreben stabilisieren den Nagel und leiten jeden Riss parallel zum Nagelrand um.

(Quelle: www.strathmannag.de)