24.05.2012

Hellmut Ruck: kindgerechte Fußpflege mit Peclavus kids

Kleine Füße, große Aufgabe

Foto: Peclavus/Hellmut Ruck GmbH
Gesunde Kinderfüße sind heutzutage keine Selbstverständlichkeit. Dabei könnte es so einfach sein, dem Nachwuchs zu gesunder Standfestigkeit zu verhelfen. Der Fußspezialist Ruck empfiehlt zum Beispiel, mit der Kinderfußpflege bereits im Babyalter zu beginnen: „Freies Strampeln ermöglichen und später so viel wie möglich barfuß oder mit Antirutsch-Socken laufen lassen. So entwickeln sich Füße und Motorik optimal. Eine wichtige Empfehlung: ‚Gehhilfen‘ mögen im fortgeschrittenen Alter notwendig sein – bei Kindern vermitteln ‚Lauflernwagen‘ oder ‚Gehfrei‘ ein völlig falsches Bewegungsmuster und führen nicht selten zu Unfällen.“

Auch die sog. "Lauflernschuhe" halten laut Ruck nicht das, was sie versprechen. Kindgerechte Schuhe sollten als Schutz vor Kälte, Verletzungen und Schmutz bei Bewegung im Freien dienen und müssen dem Fuß größtmögliche Aktionsfreiheit lassen. Flexibel , gut abrollend, mit optimaler Längen und Weitenpassform, dazu aus natürlichen Materialien – das sind die Grundvoraussetzungen für gesundes Schuhwerk. Das kleine Kind bemerkt schlechte Passform kaum – kleine Füße merken sich das aber umso besser! Schlechtes Schuhwerk ist demnach die Hauptursache für Entwicklungsstörungen und Folgeschäden am kindlichen Fuß.

Für Fußpflege kann es also nicht früh genug sein. Pflegen mit kindgerechtem Spaßfaktor, sanft und superlecker duftend – das mögen alle Kinder. Mit der Serie Peclavus Kids von Hellmut Ruck gelingt Kinderfußpflege kinderleicht. Neu im Sortiment: Die Peclavus® kids Tausendfüßlercreme macht müde Kinderfüßchen wieder duftig und fein, erfrischt und beruhigt. Die natürliche Komposition von Orangen und Clementinen riecht superlecker und bietet der Familie viel Spaß.

P.S.: Eine wertvolle "Checkliste für Kinderfüße" bietet die Hellmut Ruck Homepage zum Download als PDF-Datei an. Dort gibt es u.a. Tipps für Eltern zum Thema Schuhkauf und spezielle Pflegehinweise für Kinderfüße.