15.12.2005

Jutta Kleine-Tebbe erhält den Beauty Award: "A Life of Beauty"

Messe Düsseldorf GmbH

Jutta Kleine-Tebbe ist 18 Jahre alt, als ihr Vater Dr. Leo Vossen 1962 die ersten Produkte und den Beginn einer Konzeption für eine biomedizinische Naturkosmetik kauft. Er wird in den folgenden Jahren die 1956 von Dr. Michael Babor ins Leben gerufene Idee zur Marke entwickeln und das Unternehmen BABOR Cosmetics mit Sitz in Aachen aufbauen. Dieser Schritt beeinflusst die Berufswahl seiner Tochter Jutta: Sie entscheidet sich für eine kaufmännische Ausbildung und eine fundierte kosmetische Ausbildung, die sie in Wien absolviert.

Seitdem BABOR im Besitz der Familie Vossen ist, widmet Jutta Kleine-Tebbe ihre ganze Tatkraft dem Unternehmen, das heute 350 Mitarbeiter weltweit beschäftigt und auf allen Kontinenten in über 60 Ländern vertreten ist. BABOR Cosmetics gehört seit 50 Jahren zu den Profis in der Institutskosmetik. Partnerschaften
mit internationalen Hotels und Spas zeugen von der BABOR-Kompetenz auf dem Wellness-Sektor. Zu den Stärken gehören der ganzheitliche Ansatz der Systempflege, das Trainingscentrum,
ein herausragendes Dienstleistungskonzept sowie eine hauseigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung - Vorteil und Vorsprung in der Branche.

In den 90er- Jahren hat Jutta Kleine-Tebbe den Einstieg der BABOR-Gruppe in das SPA-Business forciert. Unter ihrer Ägide wurde 1997 das BABOR INSTITUT PALM BEACH gegründet, dem
1999 das ebenfalls als Day-Spa konzipierte BABOR INSTITUT in Bad Aachen folgte. Heute konzentriert sich die 61-jährige Verwaltungsratsvorsitzende, Mutter dreier Söhne und sechsfache
Großmutter auf nicht alltägliche Projekte wie die BABOR-Chronik und die Feierlichkeiten im 50. Jubiläumsjahr. Bei Ereignissen wie beispielsweise der Eröffnung eines neuen BABORSpas im zentralchinesischen X'ian ist die Unternehmerin als Repräsentantin der BABOR-Gruppe dabei. Denn sie war immer die treibende Kraft, wenn es darum ging, international zu wachsen.

A Life of Beauty
Auszeichnung der Messe Düsseldorf GmbH
Freitag, 17. März 2006, um 17.00 Uhr
am Meeting Point in Halle 10