15.09.2012

Biosmos (aesthetic+cosmetic) „Bioserum“

Jungbrunnen dank pflanzlicher Stammzellen

Foto: Biosmos/ aesthetic + cosmetic
Pflanzen enthalten im Bildungsgewebe Stammzellen, die den Ursprung des gesamten Pflanzengewebes darstellen. Genetiker haben nun entdeckt, dass diese Stammzellen mit Hilfe von Regulatorgenen ihre Lebenszeit extrem verlängern können. Solche Stammzellen bewahren „die Jugend in den Genen“ und werden daher gerne als „Schlüssel zur jugendlichen Schönheit“ betrachtet.

Eingebettet in einer verträglichen Pflegeformulierung (ohne Konservierungsstoffe) nutzt das Kosmetikunternehmen Biosmos die Stammzellen einer Schweizer Apfelsorte, die sich durch besonders langlebige Stammzellen auszeichnet, als Wirkstoff für die Haut.

So kann auch die Lebensdauer der Hautstammzellen verlängert und somit die visuelle Jugendlichkeit der Haut bewahrt werden. Die Extrakte aus den pflanzlichen Stammzellen, eingebettet in Liposomen als Wirkungsträger, begünstigen die Hautzellerneuerung, die Regeneration der Epidermis und den Widerstand gegen die sichtbaren Anzeichen der Hautalterung. Das Produkt eignet sich für die Haut mit den ersten Anzeichen der Alterung als auch für die reife Haut mit mangelnder Vitalität.