03.12.2009

Jentschura Regenata: Kräuterstempelmassage „Winterträume“

Intensivpflege im Winter

Foto: Jentschura International GmbH (Regenata)
Kalter Wind, der um die Nase pfeift, grauer Himmel, Regen- und Schneeschauer: Wenn es draußen ungemütlich ist, wird nicht nur das Gemüt strapaziert - auch unsere Haut leidet unter dem Wechsel zwischen trockener, warmer Heizungsluft und eisigen Temperaturen im Freien. Mäntel, Schals und dicke Pullover hindern am freien Atmen. Unangenehme Spannungsgefühle, Juckreiz oder Rötungen sind oft die Folgen. Um die Seele und die Haut wieder in die Balance zu bringen, ist in der kalten Jahreszeit intensive Pflege notwendig.

„Winterträume“ heißt die neue Behandlung von Jentschura, die ab sofort in den rund 170 „Regenata“-Instituten in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz angeboten wird. Diese Wohlfühlbehandlung ist eine basische Kräuterstempelmassage für Gesicht und Dekolletee. Sie reinigt, verwöhnt und regeneriert die Haut intensiv, schenkt neue Elastizität und verleiht ein frisches, jugendliches Aussehen. „Winterträume“ ist eine thermische Behandlungsform, die speziell für das empfindliche Gesicht und das Dekolletee konzipiert wurde, um Hautreizungen in der kalten Jahreszeit und den dadurch bedingten Anzeichen einer vorzeitigen Hautalterung entgegenzuwirken. Und so funktioniert’s:

Die Stempel aus Mullstoff, feucht-heiß erhitzt, sind mit zwölf verschiedenen Kräutern befüllt, die während der Behandlung einen wohlig angenehmen Duft verbreiten. Zuvor werden hochwertige Öle auf die Haut aufgetragen, einmassiert und im Anschluss mit den feuchten Kräuterstempeln eingearbeitet. Sie entfalten ihre Wirkung durch verschiedene Massagen: Sanfte, tupfende Bewegungen wechseln mit langsamen, gleitenden Streichungen, Reibungen und Kreisungen entlang der Meridian-, der Energie- und der Lymphbahnen. Ein im Wasserbad erhitztes und im Nacken platziertes Moorkissen spendet zusätzlich Wärme und Behaglichkeit. Um das 45-minütige Wohlfühlerlebnis zu komplettieren, können nach Belieben basische Strümpfe angelegt werden, um so den Organismus zusätzlich zu reinigen, zu entlasten und die Vitalität zu steigern.