20/11/2007

Institutsbehandlung: Winter-Wellness zum Wohlfühlen

Foto: pixelio
Je ungemütlicher und frostiger es draußen wird, desto kuscheliger und wärmer ist es drinnen. Für Kosmetik- und Wellnessistitute ist es in der kalten „usseligen“ Jahreszeit wichtig, Kundinnen und Kunden in einer wärmenden Atmosphäre zu empfangen. Dazu zählen auch Düfte und Aromen sowie Angebote von Spezialbehandlungen, die „wärmenden Charakter“ haben.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Schokoladen-Körpermassage? Oder einer vanilligen Nackenmassage? Wer eine zugleich erfrischende wie wärmende Behandlung wünscht, ist mit Zitrusnoten gut beraten. Die passende Deko, ein heißer Kakao im Angebot und ein leichter Zimtduft im Studio runden die Winter-Wellness-Behandlung stimmungsvoll ab. Die Hintergrundmusik muss dabei nicht unbedingt aus Weihnachtsliedern oder Wellness-Spezial-CD’s bestehen: Wenn die Kunden ihrer Lieblingsmusik lauschen dürfen (auf Wunsch auch mitgebrachte Musik), wirkt der Winterzauber noch intensiver.