12.08.2009

Erstes Studio in Kalifornien und Hindu-Weihen in Indien

Hypoxi in Asien und USA

Foto: Hypoxi USA
Die Hypoxi-Welt wächst kontinuierlich: Das erste Hypoxi-Studio in den USA eröffnet im September - und auch im Boom-Land Indien setzt man ab sofort auf die innovative Therapie zur gezielten Figurformung. Beautybewußte Hollywood-Stars haben also bald eine neue Top-Adresse in Santa Monica: Das erste Hypoxi-Flagship-Studio in USA eröffnet im Sonnenschein-Staat Kalifornien und wird somit Anziehungspunkt, wenn es um gezielte Figurformung geht. Die US-Distribution übernimmt Alois Fauster, der in Österreich bereits als Pionier der Fitnessszene gilt. Unterstützung erhält er von Bernd Zimmermann.

Auch aus Asien vermeldet Hypoxi Erfolge. Mitten in der indischen Metropole Delhi eröffnete Anfang Juli das erste Flagship-Studio als Franchiseunternehmen. „Für uns ist Indien ein Markt mit riesigem Potential. Mit dem Eintritt in die boomende Wirtschaftsregion von Delhi haben wir einen weiteren wichtigen Grundstein für den internationalen Erfolg gelegt“, so Uwe Hintringer, internationaler Vertriebs- und Marketingleiter. Dabei wird nichts dem Zufall überlassen. In einer traditionellen Zeremonie segnete sogar ein Hindu-Priester die Installation der Therapiegeräte.