06.06.2011

Pedibaehr „Hornhautweicher-Gel“

Hornhaut adè

Foto: Pedibaehr Hornhautweicher-Gel
In der warmen Jahreszeit können die Füße aufatmen – im wahrsten Wortsinne, denn luftiges Schuhwerk oder barfußlaufen sind für unsere strapazierten Körperteile, die selten „Feierabend“ haben, eine verdiente Wohltat. In Flip-Flops oder Sandalen kommen allerdings auch Schwielen oder Hornhautverdickungen ans Tageslicht, die nicht nur unschön aussehen, sondern auch das Gehen beeinträchtigen können.

Hier kommt der Podologe mit Profipräparaten zum Einsatz – zum Beispiel mit dem „Hornhautweicher-Gel“ von Pedibaehr: Dieses neue Gel mit 20% Urea (Harnstoff) dient zur professionellen Erweichung von Hornhaut, Hühneraugen und Schwielen. Nach Angaben des Herstellers Gustav Baehr lässt sich das nichttropfende Gel besonders exakt dosieren.

Zur Behandlung wird eine kleine Menge auf die entsprechende Stelle aufgetragen - und je nach Verhorungsgrad sollte man das Gel etwa 2-3 Minuten einwirken lassen, bevor die erweichte Hornhaut abgetragen werden kann. Das Spezialge ist für den professionellen Gebrauch vorgesehen.