29.03.2009

High-tech Feile gegen Hornhaut

Foto: Microplane Fußfeile
„Gut Ding will Feile haben“ heißt es für belastete Füße, die unter starker Hornhautbildung leiden. Viele Menschen haben Hornhaut an bzw. unter den Füßen – kein Wunder, denn immerhin macht der Mensch im Durchschnitt bis zu 10.000 Schritte täglich und verbringt somit etwa drei Stunden pro tag auf seinen Füßen. Quälen dazu noch schlecht sitzende Schuhe, bildet sich leicht Hornhaut, die abgesehen vom ästhetischen Eindruck zu Druckschmerzen führen kann.

Es gibt verschiedene wirksame Methoden, Hornhaut abzutragen. Eine neue, aus den USA stammende Methode nennt sich „photo-etching“ Technologie: das Unternehmen Microplane entwickelte eine high-tech Fußfeile, die mit aus chirurgischem Edelstahl hergestellten Klingen gepaart mit einem handlichen Design dafür sorgt, dass Hornhaut gründlich und behutsam zugleich entfernt werden kann.

Entwickelt wurde die Feile für eine gezielte Anwendung auf trockener Haut, ohne die Füße vorher einweichen oder mit einer Lotion behandeln zu müssen. So lassen sich betroffene Stellen auch besser lokalisieren. Praktisch: Die abgeriebene Haut sammelt sich in einem Auffangdeckel. Nach der Pflege lässt sich die Fußfeile leicht unter fließendem wasser reinigen. Zudem schützt eine abnehmbare Schutzkappe die Klingen und ermöglicht zugleich eine sichere Aufbewahrung.