22.02.2009

Heilende Kraft aus der Sahara

Foto: Martina Gebhardt Naturkosmetik
„Wie Phoenix aus der Asche“ – ist eine Redewendung, die besagt: Es geht um Dinge, die - längst verloren geglaubt - in neuem Glanz erscheinen. Der Spruch hat einen alchimistischen Ursprung und bezieht sich auf das über Millionen Jahre gewachsene Salz unserer Wüsten. Laut zahlreicher gelehrter Mystiker verbirgt sich in diesem Salz das Gedächtnis der Erde, und es wird sogar erklärt, dass ein Salzbad uns auf einzigartige Weise reinigt und mit allem was essentiell ist verbindet. In der Sahara wird dieses Salz aus den Kammern der Erde von den intensiven Sonnenstrahlen herausgelockt und erwacht zu neuem Leben. Diese Kraft und Weisheit der Natur nutzt das Naturkosmetikunternehmen Martina Gebhardt für die sanfte Pflege der Füße.

Das neue Baobab Fußbad enthält das von Hand geerntete Salz aus der Sahara. Denn „mit den Sohlen unserer Füße stehen wir im direkten Kontakt mit der Erde, die voll gelöster Salze ist und darauf wartet, immer wieder neues Leben hervorzubringen“ – so Martina Gebhardt. Für die Unternehmerin ist trotz aller Zeitnot entscheidend, regelmäßig mit der regenerierenden Kraft der Erde in Verbindung zu treten. Neben dem reinigenden sowie regenerierenden Aspekt werden aus den traditionell hergestellten Blätterextrakten die Pilz- und entzündungshemmenden Eigenschaften des ebenfalls aus der Sahelzone stammenden Baobab Baumes genutzt.

Unter Anleitung eines heilkundigen Schamanen werden die Essenzen hergestellt. Begleitet wird diese Zeremonie von den Gesängen der afrikanischen Frauen, die sich immer wieder neu einstimmen, um mit ihren Vorfahren zu kommunizieren. Und so ist es für Martina Gebhardt jedes Mal aufs Neue „ein bewegendes Gefühl, dabei sein zu dürfen - wenn Himmel und Erde zusammenkommen“. Sämtliche Inhaltsstoffe der Baobab Fußpflegeserie sind gemäß BDIH-Standard für kontrollierte Naturkosmetik zertifiziert. Alle Martina Gebhardt Produkte verzichten auf Tierversuche und tragen das IHTK Zeichen.