25.08.2014

Dr. Hauschka Med: Hilfe für Säuglinge und Kleinkinder mit atopischer Disposition

Hautpflege für Kinder mit Neurodermitis

Foto: Wala Heilmittel GmbH

Foto: Wala Heilmittel GmbH

Viele Babys und Kleinkinder leiden unter trockener und schuppiger Haut, die juckt und spannt. Bis zu 20% aller Kinder in Industrienationen sind von Neurodermitis betroffen. Bei 90% tritt die Erkrankung innerhalb der ersten fünf Lebensjahre zum ersten Mal auf, bei 60% davon schon innerhalb der ersten 12 Monate. Diese Zahlen nahm die Wala Heilmittel GmbH, Hersteller der Dr.Hauschka Med Produkte, zum Anlass, eine klinische Studie durchzuführen:

Die Studie kam u.a. zu dem Ergebnis, dass die Dr.Hauschka Med Pflegelotion Mittagsblume und die Intensiv Creme Mittabsblume die Haut von Säuglingen und Kleinkindern mit atopischer Disposition stabilisieren und stärken. Laut Studie werden Trockenheit und Juckreiz positiv beeinflusst. Außerdem zeige sich ein weiterer wichtiger Aspekt: Körperpflege ist mehr als reine Hautpflege. Das regelmäßige Eincremen der Kinder durch die Eltern mache beide Seiten ruhiger und entspannter.

Das Herzstück der Präparate heißt Mittagsblume. Diese feuchtigkeitsreiche Pflanze heißer Klimazonen hat die Fähigkeit, sich gegen Trockenheit abzugrenzen und Feuchtigkeit zu speichern. Diese gibt sie als Heilpflanze der Haut zurück und hilft ihr, sie selbstständig zu bewahren. Der gepresste Saft der Mittagsblume ist in den Dr.Hauschka Med Präparaten in eine Komposition natürlicher Öle eingebettet. Juckreiz wird laut Hersteller schnell gelindert.