14.11.2006

Janssen Cosmeceutical Care

Gut geschäumt ist halb gepflegt

Foto: Janssen Cosmeceutical
Es ist ein weit verbreiteter Männermythos, männliche Haut bräuchte nur kaltes Wasser, etwas Seife und ein scharfes Rasierwasser, das so richtig schön brennt. Weit gefehlt! Immer mehr Männer wollen sich pflegen - und Männerpflege beginnt häufig mit der perfekten Rasur. Dabei hat jeder Mann seine Vorliebe: Der eine rasiert sich lieber trocken, der andere nass. Grundsätzlich aber gilt, dass die Nassrasur immer etwas effektiver ist als die Trockenrasur, denn die Barthaare werden näher an der Hautoberfläche abgeschnitten und die "glatte Rasur" hält länger vor.

Für die "perfekte Rasur" hat die Herrenpflegeserie "Opus Est" aus dem Hause Janssen Cosmeceutical nun Zuwachs bekommen: Das neue "Foaming Shaving Gel", ein schäumendes Rasiergel, entwickelt einen kompakten und dichten Schaum, der sich gut verteilen und die Rasierklinge mühelos über die Haut gleiten lässt. Darüber hinaus hat das alkalische Produkt die Aufgabe, die Barthaare zu erweichen sprich "aufquellen" zu lassen, während natürliche Feuchtigkeitsspender sanft zur Haut sind. Da jede Rasur auch zugleich ein wenig Hautstress bedeutet, sollte bei der Nassrasur nicht auf Rasierschaum oder Rasiergel verzichtet werden, um Reizungen, Rötungen oder Schnitten vorzubeugen. Das neue "Opus Est"-Rasiergel ermöglicht mit wenigen und schonenden Rasierzügen eine glatte Haut und somit ein optimales Rasurergebnis