31.08.2010

„Akzent direct“ spendet an Kinderklinik

Große Spende für kleine Betten

Foto: Akzent direct
Wenn es ums Spenden für die Kinderklinik in Gelnhausen geht, steht „Akzent direct“ auf der Spendenliste ganz weit vorn. Nachdem das Unternehmen bereits im vergangenen Jahr nach einer „Aktion für glückliche Kinder“ eine Spende in Höhe von 2.500 Euro überreichen konnten, war Dr. Hans-Ulrich Rhodius, Chefarzt der Kinder- und Jugendklinik, nunmehr wieder Empfänger einer großen Spende, diesmal in Höhe von 1.500 Euro.

Den stolzen Betrag überreichten Markus Lenert, Vertriebsleiter Deutschland „Akzent direct“, und Alexander Dieth, Leiter Marketing „Akzent direct“ (siehe Foto, v.l.n.r). Der Betrag kam zustande, weil Akzent direct erneut einen Euro pro verkauftem UV Modellage-Gel zugunsten der kleinen Patienten der Main-Kinzig-Kliniken Gelnhausen spendete. Dieth führt das Spendenengagement auf die gelebte Firmenphilosophie – „Kinder sind unsere Zukunft“ – zurück.

Die Nailprofis bedanken sich bei allen Kunden und Mitarbeitern, die an dieser Aktion mitgewirkt und tatkräftige Unterstützung geleistet haben. Dieth: „Die Resonanz unserer Kunden auf diese Spendenaktion war erneut überwältigend. Besonders gefreut hat mich auch der Elan und die Einsatzbereitschaft, mit der das gesamte ‚Akzent direct’-Team diese Spendenaktion möglich gemacht hat.“