21.03.2013

Gelebte Nachhaltigkeit im Spa-Hotel

Green Spa

Foto: Sonne Lifestyle Resort
Das Wohl des Gastes ist im Sonne Lifestyle Resort Bregenzerwald das A und O. Genauso wichtig ist es den Spa-Betreibern aber auch, nachhaltig mit der Natur, den regionalen Erzeugern sowie den Mitarbeitern zu leben und zu arbeiten. Qualitätskriterien, von denen die Hotelgäste bei ihrem Aufenthalt profitieren und einen entspannten Urlaub ohne schlechtes Gewissen genießen.

Bereits bei der Planung des Sonne Lifestyle Resorts im Jahr 2007 standen Punkte wie Nachhaltigkeit, Energiebilanz, Zusammenarbeit mit heimischen Produzenten und Wertschöpfung in der Region an oberster Stelle. Mit der Verpflichtung der beiden Architekten Richard Winkel und Bernd Frick aus dem Bregenzerwald wurde der Grundstein für eine nachhaltige Philosophie gelegt. Qualität bei den Materialien und bei der handwerklichen Ausführung stand dabei im Vordergrund. Die individuelle Architektur des Hotels verbindet Altem mit Neuem und fügt sich zu einem harmonischen Ganzen. Das Hotel verbindet Bregenzerwälder Architektur und Tradition mit Vorarlberger Lebenskultur und Handwerkskunst. Heimische Materialien wurden von vorwiegend Bregenzerwälder Firmen in eine zeitgemäße Form gebracht.

Das Sonne Lifestyle Resort weist eine äußerst positive Energieeffizienz auf. Heizung und Warmwasser werden vom Bioheizwerk Mellau geliefert. Im Sommer 2012 wurde ein in der Region Bregenzerwald einzigartiges Strom Management System installiert. Die Stromspitzen können damit ständig online überwacht und Einsparungen jenseits von zehn Prozent erzielt werden. Im Hotel und Spa werden nur Wasch- und Reinigungsmittel verwendet, die das österreichische Umweltzeichen und das EU-Ecolabel tragen und auf ökologischer Basis hergestellt werden.

Mülltrennung ist im Sonne Lifestyle Resort selbstverständlich. Besonderen Wert legt man aber darauf, Müll nicht entstehen zu lassen. Die köstliche, hausgemachte Marmelade wird offen angeboten. Badetücher im Spa werden gezielt verteilt, was auf Anregung der Hotelgäste eingeführt wurde. Dies zeigt, dass Hotelgäste sich in den Ferien immer mehr mit dem Thema Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit auseinandersetzen und einen Urlaub ohne schlechtes Gewissen genießen möchten.