01.07.2007

Good Vibrations mit Power Plate

Foto: Power Plate
Die Schwingungsplatte der Power-Plate löst an der individuell gewünschten Stelle 30 - 50 mal pro Sekunde Muskel- und Sehnendehnreflexe aus. Die Bewegungen der Platte übertragen sich direkt auf die Muskeln und rufen Kontraktionen hervor. Selbst die tiefliegenden Muskelgruppen des Stütz- und Halteapparates und die Gesichtsmuskulatur werden positiv beeinflusst. Mit der Power-Plate können 95 bis 97 % der Fasern jedes Muskelstrangs erreicht werden. Mit herkömmlichen Workouts erreichen Untrainierte nur 40 bis 50 %, Spitzensportler ca. 70 % der Fasern. Im Vergleich zu herkömmlichem Stretching wird durch die Vibrationen der Power-Plate die Muskelpumpe aktiviert und der Muskel mit mehr Blut versorgt. Eine bessere Durchblutung der Muskulatur führt zu einem sofortigen Dehnerfolg.

Neben Kräftigungs- und Stretchingübungen lassen sich mit der Power-Plate auch zwei Arten von Massagen durchführen: zum einen eine hocheffektive Durchblutungsmassage, die zur Förderung des Abtransportes der im Bindegewebe eingelagerten Schlackstoffe speziell in der Cellulitebehandlung hervorragende Ergebnisse erzielt. Eine Langzeituntersuchung der Sanaderm-Hautklinik belegt den Rückgang von Orangenhaut um über 25 % durch Power-Plate – schon durch zwei zehnminütige Behandlungen pro Woche. Zum anderen bietet die regenerative Entspannungsmassage im Anschluss an das Training einen wirksamen Schutz vor Muskelkater. Positiver Nebeneffekt: Stress und Unruhe werden förmlich abgeschüttelt, Müdigkeitserscheinungen verfliegen.