22.05.2006

Ionto-Comed GmbH

Gesunde Vibrationen mit Phonophorese

Phonophorese/Stimmgabel, Grafik-Quelle: Skin Care Forum
Die Faszination der Klänge in der Therapie ist ein sehr altes Thema. In den letzten Jahrzehnten haben Klangschalen aus Tibet und aus Indien viel Interesse in Europa hervorgerufen. Stimmgabeln sind allerdings in ihrem Wirkungsradius wesentlich präziser. Die Stimmgabel wird in der Regel entweder längs der Körperachse oder parallel zum Meridianverlauf gehalten. Sie wird vibrierend aufgesetzt und klingt, vom Aufsatzpunkt aus, in den Körper hinein. Eine Präzisions-Stimmgabel vibriert in der Regel sehr gleichmäßig, was an der Zunge zu sehen, in der Hand und am Hals der Gabel zu spüren ist. Nimmt man die zweite Hand dazu, kann man die Vibrationswellen am Körper spüren. Falls die Stimmgabel unruhig schwingt, kann man von Ungleichgewichten ausgehen und in der Regel einen Arztbesuch einleiten. Es existieren etwa 30 unterschiedliche Stimmgabeln, die in der Phonophorese-Therapie eingesetzt werden und durch ihre unterschiedlichen Frequenzen auf viele Bereiche wirken.

Unter Phonophorese (= Ton(aku)punktur durch Stimmgabeln) versteht man das punktuelle Setzen von Stimmgabeln auf bestimmte Körperstellen. Die Stimmgabeln werden dazu angeschlagen, was eine spür- und hörbare Schwingung zur Folge hat. Auf bestimmte Stellen wie Meridianpunkte, Chakren, Reflexzonen usw. aufgesetzt üben sie eine regulierende, harmonisierende und somit heilende Wirkung auf unseren Organismus aus. Sie können wie Klangschalenmassagen therapeutisch eingesetzt werden. Phonophorese ist eine gute Ergänzung zur Shiatsutherapie, in der ebenfalls die Meridiane berücksichtigt werden. Meridiane sind Energiebahnen des Körpers, auf denen die Akupunkturpunkte liegen. Die Meridiane sind Organen zugeordnet und stellen das Informationssystem des Körpers für Ungleichgewichte, die zu Krankheiten führen können, dar. Mit der entsprechenden Stimmgabel kann man z.B. am Gallen- und Lebermeridian arbeiten, den Ischias beruhigen, Muskelverspannungen lösen und Spannungen am Kopf ableiten. Heilkundige wenden die Stimmgabel-Tonpunktur alternativ zur Nadel-Akupunktur an; z.B. bei Kindern oder bei Angst vor Nadelstichen. Zudem "finden" die sanften Vibrationen ihren Weg, auch wenn der Akupunkturpunkt nicht ganz genau getroffen wurde. (Quelle: Therapeuten & Therapien im Internet)

Phonophorese in der Kosmetik: Phonoporese ist eine Hautbehandlung, bei der Ultrasound angewandt wird. Die klangvolle Methode steht für das Einbringen von Wirkstoffen in die Haut und tiefere Gewebeschichten. Bei keiner anderen Methode erfolgt die Aufnahme der Pflegewirkstoffe so gleichmäßig wie bei der Phonophorese. Die Wirkstoffe werden bis zu sechs Tagen in der Haut gespeichert. Schwingungsfrequenzen erhöhen die Aufnahme von Wirkstoffen in die unteren Hautschichten. Die Blutzirkulation wird angeregt und hilft, Unreinheiten durch das lymphatische System der Haut zu entfernen. Ferner hilft diese Methode bei der Applikation von Vitamin-A-Säure zur Behandlung von Narben, Streifen am Bauch, Oberschenkel, Busen oder Gesäß. (Quelle: ionto-comed, Phonophorese-Gerät: Ionto-Sono/Ionto-Sono S2)