24.06.2009

Fußpflege Aktuell 2/2009: Pfefferminzöl in Fußpflegepräparaten

Gefühlte Kühle für die Füße

Foto: Gehwol Frische Balsam/Gehwol Fusskraft Mint
Wenn die Temperaturen steigen, sind Fußpflegepräparate beliebt, deren Inhaltsstoffe für erfrischende Abkühlung sorgen. Besonders beliebt und wirksam ist die Pfefferminze bzw. das aus ihr gewonnene Öl. Pfefferminzöl verfügt über diverse Vorzüge, die für Fußpflegeprodukte nutzbar gemacht werden können (antimikrobiell, antiviral, fungizid u.a.). Besonders hervorzuheben für kosmetische Anwendungsbereiche ist seine kühlende Wirkung, die aus dem hohen Mentholgehalt und der Eucalyptol-Dosis resultiert.

Menthol und Eukalyptol sind die einzigen chemischen Verbindungen, die die Kälterezeptoren der Haut stimulieren und beim Anwender zu einem sofortigen Kälteempfinden führen. Die Inhaltsstoffe simulieren sozusagen einen Temperaturabfall und überlisten somit das Nervensystem. Auf diese Weise können mentholhaltige Fußcremes oder solche mit Pfefferminzöl (zum Beispiel: „Gehwol Fusskraft Mint“ oder „Gehwol Frische-Balsam“) ein erfrischendes Hautgefühl herbeiführen, obwohl es draußen knackig-heiß oder schwül-warm ist.

Ein positiver Nebeneffekt dieser gefühlten Kühlung ist die Blockierung anderer Reizsignale wie Schmerz, weshalb dem Wirkstoff Menthol auch eine analgetische (schmerz- und juckreizlindernde) Wirkung zugeschrieben wird.