04.09.2008

Fuß-Wellness mit Musikmassagen

Fotoquelle: Drehpunkt Fuß/Ursula Schneider
Um Fuß-Wellness zu praktizieren, reicht es nicht aus, Marktentwicklungen zu übernehmen. Man muss sich mit diesen Entwicklungen befassen, man muss sie verstehen, man muss sie erleben, um sie dann als gelebte Elemente an Kunden weiter zu geben. In der Wellness-Fußpflege wird „hautnah“ gearbeitet. Damit ist nicht nur der Kontakt zur Haut, sondern auch zur Persönlichkeit des Kunden gemeint. Deshalb ist es wichtig, im Rahmen der Musik-Massagen Kraft und Fingerspitzengefühl in die Berührung zu legen. “Qualitiy of touch“ ist angesagt. Blockaden sollen gelöst werden, Energien sollen frei fließen können, tiefes Wohlgefühl soll sich einstellen. Stimmungsträger für Musik-Fußmassagen sind neben spezieller Musik die Sternzeichen-Öle. Diese werden mit einer Trägersubstanz sanft in die Haut „eingeschmeichelt“.

Weitere Hilfsmittel, die Wohlbefinden unterstreichen, sind z.B. Pinsel, die als Auftakt zu einer Massage eingesetzt werden können. Durch die Berührungen der Pinselhaare auf der Haut entstehen Sinnesreize, die sich in unserer Einheit Körper, Geist und Seele entfalten dürfen.

Ursula Schneider vom Drehpunkt Fuß bietet Seminare zu Musikmassagen am Fuß an. Die 1- bis 2-tägigen Seminare beinhalten u.a. : „die 5 Wellnesselemente“ (Duft, Farbe, Licht Musik, Phantasie), „die Klangschale als Begrüßungszeremoniell“, „Wissenswertes zur Musik“, „was Massagen bewirken“, „sound of spirit“(die Fußwellness-Musikmassage), “quality of touch“ (die Macht der Berührung) sowie Informationen über begleitende Werkzeuge zur Musik
(der Pinsel, die Muschel, das Gefühl). Das nächste Seminar findet am 9.09.2008 in Wiesbaden-Nordenstadt statt, anmelden kann man sich im Drehpunkt Fuss telefonisch (0611-7160583) oder per Fax (0611-7160584).