12.02.2005

Frühlingsreif: Muntermacher für Haut und Nägel

Fotoquelle: www.haende.net
Gerade im Frühling braucht der Körper intensive Pflege, denn Kälte und trockene Heizungsluft haben die Haut während der Wintermonate stark strapaziert. Wer unter empfindlicher Haut leidet, sollte eine seifenfreie und rückfettende Waschlotion benutzen. Das reguliert den angegriffenen Säureschutzmantel der Haut und verhindert das Austrocknen. Bei rauer und schuppiger Haut empfiehlt sich ein Ganzkörper-Peeling mit ätherischen Ölen. Die abgestorbenen Hautschüppchen werden einfach weggerubbelt. Peeling-Handschuhe verstärken den Effekt.

Die Gesichtshaut ist nach einem kalten Winter besonders trocken. Es mangelt ihr an Fett und Feuchtigkeit. Zunächst hilft ein sanftes Gesichtswasser, Schmutzpartikel zu entfernen. Eine Maske aus Kirschextrakten macht den winterblassen Teint anschließend wieder rosig, und das Vitamin C fördert die Regeneration. Auch eine selbstgemachte Gesichtsmaske aus Bananen und Quark ist ideal: Einfach eine Banane mit einem Esslöffel Quark zu einem Brei verrühren und 15 Minuten auf der Haut einwirken lassen. Die Fruchtsäure der Banane löst alte Hautschüppchen, der Quark wirkt rückfettend.

Auch Hände und Füße müssen auf den Frühling vorbereitet werden: Ein belebendes Fußbad mit Pfefferminze weicht Nägel und (Horn-)Haut auf, so dass man sie besser behandeln kann. Die Hände freuen sich über frische Frühlingsnägel: Jetzt sind Inspiration und Kreativität der Nail-Art-Künstlerin gefragt. Besonders gefragt: selbst entworfene Frühlingsmotive wie Blumenranken, Schmetterlinge oder Sonnenwiesen auf Kunst- und Naturnägeln.
Quelle: www.3sat.de