20.07.2011

Dr. Hauschka: Lippenpflege mit Ringelblume

Fettige Salben für trockene Lippen

Foto: Dr. Hauschka Kosmetik
Klimaanlagen und Heizungsluft entziehen der Luft Feuchtigkeit und das bedeutet puren Stress für die Haut. Wer sich regelmäßig in solchen Räumen aufhält, hat oft mit extrem trockenen, spröden und aufgeplatzten Lippen zu kämpfen. Die Betroffenen neigen dazu, sich immer wieder mit der Zunge über die Lippen zu fahren. Aber damit erreicht man genau das Gegenteil. Denn Spucke enthält ein Enzym, das Fette spaltet und die Lippen noch trockener werden lässt.

Viele Pflegeprodukte für die Lippen wie Lippenstifte oder Fettstifte versorgen die Haut zwar bei jeder Anwendung mit Feuchtigkeit, aber eine dauerhafte Lösung erreicht man am effektivsten mit fettigen Salben wie Vaseline, Melkfett oder Ringelblumensalbe. Wichtig bei der Pflege ist die permanente Wiederholung: Im akuten Fall sollte das Fett bis zu zehnmal täglich auf die Lippen aufgetragen werden.

In der Dr-Hauschka-Lippenpflege Labimint wirkt die Ringelblume: Ihre kosmetisch bedeutsamen Inhaltsstoffe sind Flavonoide, die eine antioxidative Wirkung haben. Außerdem Sesquiterpene sowie Fettsäuren, die hautpflegende und weichmachende Effekte haben. Die Ringelblume wirkt entzündungshemmend, hautberuhigend und fördert die Wundheilung. Um die Hautalterung zu verlangsamen und deren Symptome zu reduzieren, eignen sich daher auch Extrakte aus der Ringelblume. Generell ist die Ringelblume außer bei trockenen Hautzuständen wir spröden Lippen auch als Hautpflegezusatz sowohl für Baby- als auch Erwachsenenhaut geeignet. (Quelle: NetDoktor/Wala)