01.08.2005

Fachtagung zum Thema Permanente Haarentfernung

Grafik: www.haar-info.de
Die Situation bezüglich des Einsatzes von Lasern zur dauerhaften Haarentfernung ist derzeit sehr unübersichtlich. Auf der einen Seite werben einige Herstellern damit, dass ihr Laser-Gerät das optimale ist, um den Haarwuchs dauerhaft zu verhindern, auf der anderen Seite zeigen die praktischen Erfahrungen, dass eine wirklich dauerhafte (permanente) Entfernung der Haare durch den Einsatz eines Lasers derzeit nicht möglich ist. Bei seriös informierenden Herstellern wird daher auch nur von der »dauerhaften Haarreduktion« gesprochen, nicht von der dauerhaften Haarentfernung. Die ständige Entwicklung neuartiger Geräte mit neuen Bezeichnungen verursacht zudem bei den Anwendern eine Unsicherheit und Verwirrung. Dabei handelt es sich beim Einsatz von Laser-Licht immer um den gleichen physikalischen Grundvorgang, nämlich, thermische Energie innerhalb der Haut in der Nähe der Haarwurzel zu erzeugen, so dass der Haarwuchs reduziert wird.

Die Anwendung des Lasers als starke Lichtquelle zur Haarreduktion ist eine Flächen Behandlungsmethode auf der Haut, die neben dem Haar auch andere Hautpartien erwärmt und beeinflusst. Aufgrund physikalischer Gegebenheiten kann eine Wirkung nur bei heller Haut und dunklen Haaren stattfinden. Auch die Entwicklung neuer Geräte kann dieses physikalische Prinzip nicht so ohne weiteres durchbrechen. Die sicherste Methode, eine Haarwurzel und die dazugehörigen Haarwachstumszellen zu zerstören und damit den Haarwuchs zu beenden, ist, die zur Zerstörung notwendige Energie direkt an den Haarfollikel zu bringen. Das ist derzeit nur durch Verwendung einer elektrischen Sonde möglich: die permanente Haarentfernung mittels der Elektroepilation. (Quelle: Prof. Dr.-Ing. Manfred Krüger, Technischer Beirat im Fachverband Elektrologie)e.V.

Um sich über den Laser-Markt einen Überblick zu verschaffen, veranstaltet der Fachverband Elektrologie e.V. seit 1999 regelmäßig Fachtagungen und Workshops, die mit wachsender Tendenz von interessiertem Fachpublikum besucht werden. Die diesjährige, vierte FACHTAGUNG ELEKTROLOGIE findet am 12. und 13. November 2005 im Tagungszentrum "Residenz am Dom" (Köln) statt. Der Fachverband Elektrologie e.V. wurde 1998 gegründet mit dem Ziel, den Qualitätsstandard der Elektrologie (permanente Haarentfernung mit der Sonde) zu verbessern, über externe Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren sowie in der täglichen, praktischen Arbeit Hilfe zu bieten.