04.08.2007

Exotik im Alltag: neue Massagetechniken im Trend

Fotoquelle: www.schwimmbad.de
War das Angebot einer klassischen Rückenmassage vor Jahrzehnten noch ein Highlight im Wellnessbereich, so sind es heute die vielen asiatischen Massageformen, die für uns noch exotisch klingen, aber neugierig machen und vor allem Kunden anzeihen: Sie heißen Pijat, Urut, Java Lulur, african Baobab, Isis oder schamanische Zupfmassage – und kommen auch bei der westlichen Kundschaft so gut an wie in ihren südöstlichen Ursprungsländern.

So stammt zum Beispiel die Urut-Massage – wie auch die Pijat-Massage - von der Insel Bali. Doch im Gegensatz zur Pijat-Massage wird hier mit den Fingern, Knöcheln und Fäusten gearbeitet. Dadurch ist diese Form der Massage heftiger und auch schmerzhafter. Jedoch wird dadurch das Lymphsystem und die Durchblutung angeregt. Diese Massage kann mit einem Peeling und einem Milchbad mit Blüten kombiniert werden. Diese Kombination ähnelt dann der Java Lulur (eine traditionelle indonesische Reinigung mit einer Gewebemassage). Die Pijat-Massage hingegen ist eine Ölmassage, die eine sehr entspannende Wirkung hat. Sie soll die Muskulatur des Körpers entspannen und lockern. Dazu wird der Körper durch den Masseur mit langsamen und fließenden Bewegungen behandelt. Der Therapeut benutzt hierfür abwechselnd seine Handflächen und Finger.

Das Massagehighlight 2007 „african Baobab“ ist ein Massage-Ritual mit Holzstempeln, Holzsteinen und afrikanischen Düften und Naturprodukten. Diese Massage verspricht u.a.: Bindegewebsstärkung, verspannungslösend, Fettdepotabbau, Straffung erschlaffter Hautpartien, Entschlackung und Förderung des Wohlbefindens.

Bei einer Schamanischen Zupfmassage, die als Heilmassage definiert wird, kann sich der Körper von Spannungen lösen und somit neue Energie tanken. Mit dem Auszupfen wird Altes abgegeben uns das „Loslassen“ gelernt. Bei dieser rituell überlieferten Heilmassage wird durch intensivere Reibetechniken die Haut angeregt, die Durchblutung zu fördern. Cellulite, Bindegewebe oder auch Verspannungen im muskulären Bereich werden bearbeitet.