28.07.2010

Wie Seele & Körper sich am besten erholen können

Entspannung im Urlaub

Foto: Piper Verlag / ISBN-10: 3492053165
Urlaub und Alltag sind Dinge, die sich ausschließen – so sollte es zumindest sein. Doch allzu oft ist schon die Urlaubsvorbereitung ein stressiges Unterfangen oder am Ferienort klingelt das Handy und erinnert an den beruflichen Alltag. Entspannung von jetzt auf gleich - von 100 auf Null – kommt nicht allein dadurch, dass man Flugtickets in den Taschen hat. Wer sich jedoch bereits entspannt auf den lang ersehnten Urlaub vorbereitet, hat mehr von der erholsamen Zeit, die sich Urlaub nennt.

Urlaub bedeutet nicht nur, seine Zeit an einem anderen Ort zu verbringen, sondern vor allem auch Urlaub vom Alltag. „Der ideale Urlaub ist der, der einen möglichst weit aus dem Alltag herausholt“, so Jörg Feldmann, Sprecher der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Am besten versuche man, schon in den Tagen vor dem anstehenden Urlaub beruflich kürzer zu treten und sich auf die Entspannungsphase einzustimmen. Erholsam für Körper und Seele sei es außerdem, bewusst andere Reize wahrzunehmen: Fremde Aromen, neue Düfte, neue Naturerlebnisse und ungewohnte Lichtverhältnisse helfen dabei, den Alltag hinter sich zu lassen.

Wer sich mit einer passenden Lektüre auf den Urlaub vorbereiten will, sollte zum Buch „Die Mañana-Kompetenz“ von Gunter Frank und Maja Storch greifen: Dort berichtet das Autorenteam von südamerikanischer Lebenskultur und Gelassenheit. Mit dem Wissen „Morgen – mañana – ist auch noch ein Tag“ lebt man gelassener, schaltet in einen Wohlfühlmodus und schafft so täglich kleine Auszeiten und Entspannungsoasen – bereits vor der Urlaubszeit. Für die Lektüre gilt jedoch: besser heute als morgen!

Literaturangaben: Maja Storch u. Gunter Frank: „Die Mañana-Kompetenz“, Piper Verlag 2010, ISBN-10: 3492053165 / ISBN-13: 978-3492053167, Euro 14,95