31.10.2011

Buchtipp: Progressive Muskelentspannung und andere Verfahren

Entspannung erfolgreich vermitteln

Foto: Klett-Cotta Verlag / ISBN-10: 3608890122
Entspannungsverfahren - seien es Progressive Muskelrelaxation, Autogenes Training, Yoga, Tai Chi, Imaginative Methoden, Biofeedback oder Funktionelle Entspannung und Atemtherapie - haben nachweislich eine heilende Wirkung bei vielen psychosomatischen Störungen und Erkrankungen. Als ergänzende Therapie-Methoden haben sie darüber hinaus einen festen Platz in der psychotherapeutischen Versorgung.

Therapeuten, die Entspannungsverfahren einsetzen wollen, sowie Kursleiter finden in diesem Buch Informationen und Tipps zur erfolgreichen Durchführung. Aus langjähriger Praxiserfahrung vermittelt die Autorin ihr Wissen über Fragen des Settings, der Rahmenbedingungen, der konkreten Durchführung, der Kontraindikationen und häufig auftretenden Schwierigkeiten. Meist wird die Progressive Muskelentspannung als Beispiel einer erfolgreichen Entspannungsmethode herangezogen, doch sind die Hinweise auf andere Verfahren wie Autogenes Training oder Hypnose ebenso gut anwendbar. Das Buch hilft allen, die Entspannungsverfahren erstmals einsetzen, Anfängerfehler zu vermeiden und schon die ersten Kurse mit Erfolg für die Teilnehmer abzuschließen.

Die Autorin: Ulrike Sammer, Dr. phil., war als Klinische Psychologin, Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin und Supervisorin in freier Praxis in Wien tätig. Ihre reiche Praxiserfahrung findet sich wieder in ihren Büchern zu den Themen "Entspannung", "Eltern und Kinder", "Seelisches Wohlbefinden" und "Verlustangst".

Literaturangaben: Ulrike Sammer: »Entspannung erfolgreich vermitteln. Progressive Muskelentspannung und andere Verfahren“, Klett-Cotta Verlag September 2011 (5. Auflage), ISBN-10: 3608890122 / ISBN-13: 978-3608890129, Euro 18,95