24.04.2013

Steigenberger Grandhotel & Spa in Usedom

Entspannen wie Fontane

Foto: Steigenberger Grandhotel & Spa/Usedom
Schon Theodor Fontane nutzte die Ostsee und speziell den Ort Heringsdorf, um sich Zeit für sich zu nehmen, zu gesunden und die eigene Lebensfreude neu zu entdecken: "…man hat Ruhe und frische Luft und diese beiden Dinge wirken wie Wunder und erfüllen Nerven, Blut und Lunge mit einer stillen Wonne“ (Theodor Fontane, 1863 ein Brief an seine Frau Emelie). Das wünschen die Betreiber des neuen Steigenberger Grandhotel Heringsdorf in Usedom auch ihren Gästen. Direkt an der rund 10 km langen Strandpromenade liegt die neue „Wellnessoase“: Ein großzügig angelegtes Resort mit Hotel, zwei Residenzen, der Villa am Meer und Augusta und einem Kinderclub liegt eingebettet in eine herrliche Parkanlage und fügt sich nahtlos in die Stilrichtungen der Bäderarchitektur ein.

Sich selbst zu spüren und einfach mal Zeit für sich allein oder zu zweit zu nehmen, ist untrennbar mit dem Wohlfühlkonzept des Steigenberger Grandhotel und Spa verbunden. So basiert das Wellnesskonzept vor allem auf Individualität und SPA Kompetenz. Eine Behandlung im Baltic Sea Grand Spa Usedom beginnt zunächst mit einem persönlichen Gespräch inkl. Vitalitätscheck. Es folgen aktivierende, ausgleichende oder entspannende Behandlungen als Schlüssel zur Gesunderhaltung des Körpers. Unterschiedliche Bewegungs- und Mentalwelten am Strand oder im Vitalraum unterstützen die körperliche Fitness.

Das Steigenberger Grandhotel und Spa bietet mit dem Baltic Sea Grand Spa Usedom in der ersten Etage des Grand Palais ein ganz besonderes Highlight für seine Hotelgäste. Der über 2.000 Quadratmeter große Wellnessbereich auf zwei Etagen verfügt unter anderem über ein 20 Meter langes, ganzjährig beheiztes Außenbecken, einen Vital-Hydropool mit Unterwasser-Sprudelliegen, eine großzügige Saunawelt, insgesamt 15 exklusive Behandlungsräume, verschiedene Entspannungswelten inklusive Wasserbetten-Raum sowie einen großen Fitnessbereich mit lichtdurchflutetem Kursraum. Wie poetisch - Fontane hätte es genossen!