12.07.2011

Erstes Airnergy-Erlebniszentrum in China eröffnet

Energie von innen: Spirovitaltherapie

Foto: Airnergy
Die Spirovital-Atemtherapie von Airnergy kann in Praxen, Instituten, bei der Arbeit oder zu Hause eingesetzt werden. Der speziell aufbereitete Sauerstoff wird wird durch eine Atembrille eingeatmet, was sich positiv auf den gesamten Organismus auswirken soll: Müdigkeit und Schlafstörungen sollen verringert, Konzentration und Leistung gesteigert werden.

Auch in Asien wird die mit Airnergy angereicherte Atemluft geschätzt. Schließlich sagt man in vielen asiatischen Ballungszentren, die Luft dort "werde langsam sichtbar" - und nichts sei darum für die Gesundheit und Zukunft ihrer Bewohner so bedeutend wie eine bestmöglich verfügbare Atemluftqualität.

So wurde vergangenes Wochenende in der chinesischen 10-Millionen-Metropole Guangzhou das erste Airnergy Erlebniszentrum auf einer Fläche von 1.500 m² eröffnet. Verantwortlich für die Entstehung des für Airnergy weltweit größten Energiezentrums ist der Vorsitzende Wen Xiaoqiang (Foto links, rechts: Airnergy-Unternehmensgründer Guido Bierther). Als Gesundheitsexperte und erfolgreicher Unternehmer im chinesischen Gesundheitssystem hat er in den Jahren zuvor nahezu alle verfügbaren Technologien und Produkte verglichen und getestet, die das Ziel verfolgen, dem effektiveren Atmen und der besseren Sauerstoffverwertung des Menschen zu dienen.