28.02.2017

Wunderfrollein e. K. Christine Grüb

Eine neue Dimension des kosmetischen Lichtschutzes – Der Körper braucht Vitamin D

Das Kosmetikunternehmen Wunderfrollein hat erstmalig ein Tagespflegeprodukt entwickelt, das sich den Gegebenheiten unserer Klimazone anpasst.

Mit dem WUNDER DES TAGES PUR beschreitet Wunderfrollein neue Wege im Lichtschutzbereich: Während herkömmliche Tagespflege-Produkte in der Regel über einen UVB-Filter verfügen oder diesen mit einem UVA-Filter kombinieren, wurde bei der Entwicklung des WUNDER DES TAGES PUR auf den Einsatz eines separaten UVB-Filters verzichtet.

Der Hintergrund dieses Konzeptes ist kurz gefasst: Die neue Wunderfrollein Tagespflege soll die körpereigene Vitamin D Synthese nicht mehr blockieren, aber dennoch u. a. vor lichtbedingter Hautalterung sowie weiteren unerwünschten Folgen der Sonne schützen.

Was ist am neuen Lichtschutzkonzept von Wunderfrollein besonders?
Ab den 1930er Jahren erkannte die Forschung die Bedeutung eines Lichtschutzes und entwickelte wirksame UVB-Filter. Erst ab den 1980er Jahren entdeckte man nach und nach die schädliche Wirkung der UVA-Strahlung, was bis zum heutigen Tag dazu führte, dass immer mehr Kombinationspräparate auf dem Markt erhältlich sind, die sowohl vor UVA- als auch vor UVB-Strahlung schützen.

Wunderfrollein geht nun einen Schritt weiter und hat ein Tagespflegeprodukt entwickelt, welches sich den Gegebenheiten unserer Klimazone anpasst. Dabei wurde die Höhe des UVA-Schutzes an ein marktübliches Kombinationsprodukt mit Lichtschutzfaktor 30 angepasst.
In unserer Klimazone sind wir moderner Lebensgewohnheiten „sei Dank“ selten in einem Maße der UVB-Strahlung ausgesetzt, die zu schädlichem Sonnenbrand führen kann. Deshalb hat Wunderfrollein den Fokus bei der Entwicklung des neuen Lichtschutzkonzeptes auf die Vitamin D Synthese gelegt.
Dennoch wird ein zusätzlicher UVB-Lichtschutz bei ausgiebiger Sonnenexposition unbedingt empfohlen. Das WUNDER DES TAGES PUR dient lediglich dem täglichen Schutz vor Hautalterung und Pigmentstörungen und ist nicht als Sonnenschutzprodukt zu verstehen.

HINTERGRÜNDE Vitamin D

Wofür braucht der Körper Vitamin D und woher kommt es?
Vitamin D wird bis zu 90 % von unserem Körper selbst gebildet und zwar nur durch den direkten Kontakt mit der im Sonnenlicht enthaltenen UVB-Strahlung. Im Gegensatz zu anderen Vitaminen ist eine ausreichende Versorgung über die Nahrung nicht möglich.
Vitamin D wird in fast allen Körperzellen benötigt, wo es über spezielle Vitamin D Rezeptoren den Zellstoffwechsel und sogar das Genmaterial mitsteuert.

Was kann ein Vitamin D Mangel bewirken?
Die gesundheitlichen Auswirkungen von Vitamin D Mangel können laut diversen medizinischen Studien folgende sein:
Erste Anzeichen: Erschöpftheit, depressive Verstimmungen, Konzentrationsschwierigkeiten, schwaches Immunsystem, Schwindel, Muskelschwäche, Muskelzittern, Gelenk-, Kopf- und Rückenschmerzen, Müdigkeit, Sonnenallergie, Schlafstörungen, Gereiztheit, Kältegefühl in Händen und Füßen, Kreislauf- und Durchblutungsstörungen, Unruhe.

Langfristige Auswirkungen: Rachitis/Osteomalzie, Herz-/ Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck, Osteoporose, Grippale Infekte, Atemwegserkrankungen, Asthma, Diabetes mellitus, Demenz, Multiple Sklerose, Arteriosklerose, Rheuma, verschiedene Krebserkrankungen.

Wie kann ein Vitamin D Mangel entstehen?
Obwohl im Sommer je nach Hauttyp ein Sonnenbad von etwa 15-30 Minuten am Tag genügen würde, um einem Vitamin-D-Mangel vorzubeugen, schaffen es die meisten Menschen in unseren Breitengraden nicht, genügend Sonnenlicht aufzunehmen, um sich mit ausreichend Vitamin D zu versorgen. Zum einen halten wir uns viel zu wenig draußen auf, zum anderen sind im Hauptteil des Jahres – abgesehen von wenigen Monaten im Jahr – zu große Körperpartien durch Kleidung bedeckt. Insbesondere in den Monaten zwischen Mitte Oktober und Mitte April sinkt zudem die Strahlendosis, so dass auch 30 Minuten Sonnenexposition kaum ausreichen.
Wenn nun auch noch ein konsequenter UVB-Lichtschutz im Gesicht und an den Händen angewendet wird, sinkt die Wahrscheinlichkeit, ausreichend Vitamin D zu produzieren auf ein Minimum. Bereits ab Sonnenschutzfaktor 8 findet nahezu keine Vitamin-D-Produktion mehr statt.


Pressekontakt:
Wunderfrollein e. K.
Christine Grüb
Tel: 089- 999 33 008
Mobil: 0172-63 71 844
post@wunderfrollein.de

Über Veröffentlichung und eventuelle Belegexemplare freue ich mich sehr!

Ausstellerdatenblatt