14.10.2012

Buchtipp „Atem-Entspannung“

Durchatmen gegen Stress

Foto: Trias Verlag / ISBN: 9783830461401
Aufatmen. Luft holen und zur Ruhe kommen. Kraft schöpfen. Wer sich das wünscht, liegt mit Atem-Entspannung richtig. Sie ist eine leicht erlernbare Entspannungsmethode und ihr Werkzeug, der Atem, ist immer und überall verfügbar. 80 einfache Übungen zur Entspannung und Lockerung zeigt Heike Höfler in dem neuen Ratgeber „Atem-Entspannung“.

Wer tief und bewusst atmet, lebt entspannter, gesünder und vitaler: „Ein ruhiger Atem hilft uns, aus dem Karussell der dauernd kreisenden Gedanken auszusteigen“, erklärt Heike Höfler. Aber nicht nur mental, auch körperlich helfen Atemübungen etwa gegen Verspannungen, Kopfschmerzen, Panikattacken oder Burnout-Zustände. Eine schnelle Atmung beschleunigt beispielsweise den Herzschlag. Das nehmen viele als Unruhe oder Angst wahr. Umgekehrt verlangsamt ruhiges Atmen den Herzschlag und senkt erhöhten Blutdruck. „Im Alltag atmen wir oft zu gehetzt und oberflächlich. Ziel der Atem-Entspannung ist es, den eigenen natürlichen Atemrhythmus wiederzufinden“, so Höfler.

Heike Höfler erklärt zunächst, wie der Atem funktioniert und welche Aufgabe er im Körper hat. Im Praxisteil des Buches finden Leser einen Selbsttest und verschiedene Übungen: Über Basisübungen wie Flanken- oder Rückenatmen bis hin zu ausführlichen Programmen wie dem Atemspaziergang in der Natur lernen Leser, auf ihre innere Stimme zu hören und so im stressigen Alltag die nötigen Atempausen zu finden.

Übung zur Rückenatmung: Setzen Sie sich auf die Vorderkante eines Stuhls, beugen Sie den Oberkörper nach vorn und legen Sie die Ellenbogen auf die Knie, so dass Rücken und Nacken entspannen können. Lassen Sie den Atem fließen. Spüren Sie, wie der Rücken atmet? Bei Rückenschmerzen eine Wohltat!

Die Autorin: Heike Höfler ist Sport- und Gymnastiklehrerin. Sie lebt in Trossingen und gibt freiberuflich Gymnastik-, Entspannungs- und Atemkurse. Bei TRIAS ist von ihr erschienen: „Entspannungstraining für Kiefer, Nacken, Schultern“ und „Fitness-Training fürs Gesicht“.