Dienstleistungskosmetik: Fakten & Zahlen

Positive konjunkturelle Entwicklung: Studie der BEAUTY DÜSSELDORF und des Schweizer Marktforschungsinstituts Wissler & Partner

Foto : Messe Düsseldorf/Tillmann

Fotoquelle : Messe Düsseldorf/Tillmann

27.02.2016

Wirtschaftliche Stabilität und gute Zukunftsaussichten

Laut einer aktuellen Studie der Messe Düsseldorf und des Schweizer Marktforschungsinstituts Wissler & Partner hat die professionelle Dienstleistungskosmetik in Deutschland gute Zukunftsperspektiven. Die aktuelle wirtschaftliche Situation der Schönheitsbranche ist stabil, die konjunkturelle Entwicklung wird positiv eingeschätzt. Derzeit erwirtschaften 105.000 Beschäftige einen Jahresumsatz von ca. 2,5 Milliarden Euro, das entspricht einem Wachstum von über 25 Prozent in den vergangenen fünf Jahren.

Die Online-Befragung richtete sich an Inhaber von Kosmetik- und Fußpflegeinstituten, Nailstudios sowie Spa- und Wellnesseinrichtungen und hat ergeben, dass 45 Prozent die derzeitige wirtschaftliche Situation gut beurteilen sowie 66 Prozent eine konjunkturelle Steigerung in den kommenden Jahren erwarten. 48 Prozent der Befragten planen in den nächsten zwei Jahren größere Investitionen in ihrem Institut und 74 Prozent nutzen Messen zur Weiterbildung, aktuellen Informationsbeschaffung und kreativen Inspiration für den Berufsalltag. „Die Ergebnisse dieser Studie belegen, dass die professionelle Kosmetik für die Zukunft gut aufgestellt ist. Die angebotenen Dienstleistungen der Schönheitspflege sind online nicht möglich und dadurch digital nicht ersetzbar. Beauty-Dienstleistungen sind gefragt. Ein gepflegtes Äußeres ist heute auch für den beruflichen Erfolg unverzichtbar, gleichzeitig gönnen sich viele Menschen im hektischen Alltag hin und wieder eine kleine Auszeit. Wer schön sein möchte und auf das Aussehen achtet, wird auch weiterhin Institute besuchen“, sagt Helmut Winkler, Director der BEAUTY DÜSSELDORF.

Die Umfrage hat außerdem ergeben, dass die Schönheits- und Gesundheitsbranche zusammenwachsen und Angebote wie Medical Beauty an Bedeutung gewinnen. 57 Prozent der befragten Kosmetik-Institutsinhaber bieten inzwischen apparative Anwendungen an.

Dieser Trend wird bei der diesjährigen BEAUTY DÜSSELDORF aufgegriffen, denn erstmalig findet parallel zur Messe der zweitägige Medical SkinCare Kongress Düsseldorf statt - mit wissenschaftlichen Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie. „In unserer Leistungsgesellschaft sind Schönheit und Gesundheit extrem wichtig. Immer mehr Menschen legen zunehmend Wert auf ein gepflegtes Äußeres und sind bereit, in ihre Gesundheit, Fitness und Schönheit zu investieren. Davon profitiert auch die professionelle Kosmetik“, ergänzt Helmut Winkler.

In Deutschland gibt es aktuell 51.000 Kosmetikinstitute/Nailstudios, 12.000 Fußpflegepraxen, 3.000 Podologen, 1.200 Hotels mit nennenswerten Spa und Wellnesseinrichtungen sowie 2.500 Kosmetikkabinen in Parfümerien.