15.11.2008

Dermatokosmetik

Buchcover: Verlag Steinkopff / ISBN-10: 3798515468
Viele Kosmetika haben heutzutage den Anspruch, nicht nur dekorativ, sondern zugleich medizinisch wirksam zu sein. Das Wort Dermatokosmetik setzt sich zusammen aus den Begriffen Dermatologie und Kosmetik. Andere Begriffe aus dem medizinisch-kosmetischen Bereich sind Dermakosmetik, Dermokosmetik oder Cosmeceuticals. Wer sich näher mit diesem Thema beschäftigen möchte sowie medizinische Hintergründe zu Aspekten der Hautphysiologie erfahren möchte, findet in dem Fachbuch „Dermatokosmetik“ von Martina Kerscher wissenschaftlich fundierte Unterstützung.

Wesentliche Aspekte der Hautphysiologie und -pathophysiologie (vorzeitige Hautalterung) sowie kosmetisch relevante Hautzustände bilden die Basis dieses durchweg farbig bebilderten Buches. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der umfassenden vergleichenden Bewertung der wissenschaftlich evaluierten dermatokosmetischen Wirkstoffe, auch unter Berücksichtigung chemischer Grundlagen. Eingehend behandelt werden u.a. folgende Gebiete: Funktionen und Aufbau der Haut, Hautalterung und Behandlungsprinzipien, trockene Haut, hypersensitive Haut, seborrhoische (zu Akne neigende) Haut, Geschichte der Dermatokosmetik, Botox und chemische Peelings.

Darüber hinaus werden die wichtigsten minimal-invasiven dermatokosmetischen Verfahren anwendungsorientiert dargestellt. Der Leser findet aktuelle Therapieempfehlungen sowie Richtlinien zur praktischen Durchführung; alle Themen sind mit farbigen Abbildungen ansprechend aufgewertet. Ein eigenes Kapitel ist dem Thema Haarpflege und -kosmetik gewidmet.

Literaturangaben: Martina Kerscher: „Dermatokosmetik“, voraussichtliches Erscheinungsdatum November 2008, Verlag Steinkopff, ISBN-10: 3798515468 / ISBN-13: 978-3798515468, 84,95 Euro