20.07.2005

Der gepflegte Mann

Foto: "Männerpflege"/Quelle: www.rosavelle.de
Eine aktuelle Umfrage beweist: Frauen mögen kosmetikbewusste Männe. Die Zeiten, als Männer in den Cremetopf ihrer Partnerin griffen, sind vorbei. Deutsche Frauen finden es gut, wenn ihr Partner seine eigene Hautpflege verwendet. In der repräsentativen Umfrage des frei HautforschungsInstituts erklärten 69,3 Prozent der befragten Frauen, dass sie spezielle Pflegeserien für den Mann gut finden.

Auch gepflegte Hände und Nägel sind wichtig, um beim anderen Geschlecht anzukommen: 34,7 Prozent der Frauen schätzen es, wenn ein Mann regelmäßig zur Maniküre geht. Auch der Besuch von Kosmetikinstituten findet bei mehr als jeder dritten Befragten, nämlich bei 29,4 Prozent, Akzeptanz. Die Altersgruppe der 35- bis 54-jährigen Frauen achten laut dieser Umfrage am meisten darauf, dass Mann sich intensiv um sein Äußeres kümmert. Das Haarefärben ist ein Renner bei jüngeren Männern, und 42,9 Prozent der befragten Frauen im Alter zwischen 14 und 34 Jahren finden diesen Trend gut. Frauen zwischen 35 und 55 Jahren stimmen dem nur noch in 35,6 Prozent zu, und bei Befragten über 55 Jahren freuen sich nur noch 10,6 Prozent über einen gefärbten Schopf beim Mann. Insgesamt akzeptieren 23,5 % der Frauen gefärbte Männerhaare.

Alles, was über die reine Pflege hinausgeht und ärztliche Eingriffe erfordert, wird kritischer gesehen. So finden nur noch 6,3 Prozent die Faltenbehandlung beim Dermatologen gut, während Fettabsaugung und Facelifting weitgehend abgelehnt werden. Nur 5,8 Prozent der Frauen würden es akzeptieren, wenn ihr Partner sich Fett absaugen lässt. Ein Facelifting beim Mann ist sogar nur für 2,8 Prozent der Frauen denkbar.
(Quelle: frei Hautpflege)