08.02.2007

GRANDEL PROFESSIONAL GmbH

Der Kälte trotzen: Schutzprogramm für die Haut

Nutri Revitalizer/Foto: Phyris
Die Haut hat zur kalten Jahreszeit ein eher gespanntes Verhältnis: Der ständige Stress von Kälte, Wind und Heizungsluft stimmt sie äußerst spröde und dünnhäutig. Jetzt ist besonders reichhaltige Pflege angesagt. Auf frostige Temperaturen, nasskalte Schauer und überheizte Büroräume reagiert sie gerne spröde, angespannt und wird „zickig“. Der ständige Wechsel von kalt und warm entzieht der Haut jede Menge Feuchtigkeit. Bei zu wenig Luftfeuchtigkeit öffnen sich nach kürzester Zeit die Poren, die Hautfeuchtigkeit wird abgegeben und die Haut leidet zunehmend unter diesem Feuchtigkeitsverlust. Was jetzt noch erschwerend hinzukommt: Bei niederen Temperaturen drosseln die Talgdrüsen ihre Arbeit und produzieren kaum noch schützende Lipide. Wer das nicht weiß und vorbeugt, bekommt jetzt schnell massive Hautprobleme: Der viel zu trockene Teint schuppt, die Haut reagiert viel empfindlicher als sonst, ist rau und juckt auch noch.

Das Kälteschutzprogramm für die Haut: Grundsätzlich gilt, dass jede Haut im Winter mindestens eine Stufe trockener ist als gewohnt. Die optimale Pflege muss daher auf die klimatischen Verhältnisse angepasst werden. Sehr trockene Haut übersteht den Winter am besten mit reichhaltigen Cremes auf Basis hochwertiger pflanzlicher Öle; sie sind besonders verträglich, da sie ähnlich wie die Haut aufgebaut sind, sich mühelos in die Hautstruktur einfügen und die hauteigenen Abwehrkräfte stärken. Ein hochwirksames Pflege- und Hautschutzprodukt aus dem Hause Phyris ist zum Beispiel der „Nutri Revitalizer“: Die reichhaltige 24-h Aufbaupflege revitalisiert die Haut schon beim Auftragen. Die sorgfältig ausgewählten Inhaltsstoffe regen systematisch die Zellneubildung und die Lipidsynthese an und stimulieren den natürlichen Regenerationsprozess in der Haut. Das Ergebnis ist eine straffe, glatte Haut und einen ebenmäßigen Teint – auch im tiefsten Winter. (Quelle: Phyris/DR. Grandel/Arabesque)