12.12.2011

Studie „Webbosaurus“

Dekorative Kosmetik im Social Web

Foto: Webbosaurus
Die Hersteller von dekorativer Kosmetik haben Nachholbedarf im Social Web. Dies ist das Resultat der Studie „Dekorative Kosmetik im Social Web“ von Webbosaurus, einem Anbieter von Social Media Monitoring. Für die Studie wurden mehr als 8.300 Beiträge aus den Kategorien Gesichts-Make-up, Lidschatten, Lippenstift und Nagellack untersucht. Besonders die nachhaltige Herstellung sowie die Verfügbarkeit von Produkten beschäftigen die Konsumenten. Dagegen gibt es kaum Konversationen über den Online-Auftritt von Unternehmen.

Jan Bartels und Philipp Rodewald von Webbosaurus sind überzeugt: „Durch eine stärkere Einbindung des Social Web können Hersteller neue Umsatzquellen erschließen. Es gilt, aus Interessenten loyale Kunden zu machen und dann deren Multiplikatorenfunktion im Social Web zu nutzen“. Außerdem könne die öffentliche Diskussion verdichtet und als Ergänzung zur herkömmlichen Marktforschung genutzt werden. Hersteller und Nutzer profitieren laut Studienforscher somit gleichermaßen.