27.08.2006

LASERWELT.com

Dauerhafte Haarentfernung?

Haarentfernung/Grafik: Chromolite
Schon in der Antike wussten die Menschen; glatte seidige, haarlose Haut wirkt erotischer. Also müssen sie weg; egal wie - und am besten auf Dauer. Der Begriff der dauerhaften Haarentfernung ist definiert von der FDA (Food an Drug Administration USA) als: "signifikante Haarreduktion für einen Zeitraum, der länger als der Haarzyklus in der entsprechenden Region ist". Die älteste Methode, mit der eine dauerhafte Haarentfernung erreicht werden kann, ist die Nadelepilation. Seit einigen Jahren wird für die dauerhafte Haarentfernung jedoch auch mit zunehmendem Erfolg die Laser- und Blitzlampen-Epilation eingesetzt. Bei der Anschaffung eines Haarentfernungs-Lasergerätes sollte man sich vorher jedoch ausgiebig informieren und beraten lassen.

In der Haut schlummern Millionen von Stammzellen, die alle mal zu Haaren werden können. Der Mensch unterliegt ständigen Veränderungen (Hormonstatus, Alter etc.). Vieler Anbieter kosmetischer Haarentfernungsgeräte locken mit Versprechen wie "haarlos glücklich auf Lebenszeit" oder "nie wieder rasieren". Eine Garantie auf die wirklich dauerhafte Haarentfernung kann aber nur die Haare umfassen kann, die sich während der Behandlung in der anagenen Phase befinden. Und dies auch nur unter der Vorraussetzung, dass man ein modernes Gerät mit innovativer Technologie einsetzt, dass die passenden Wellenlängen, Energien und Impulszeiten liefert. Bei der Behandlung von Rückenhaaren muss man zusätzlich noch beachten, dass sie oft mehr als 4 mm tief in der Haut liegen. Nur Highend Geräte dringen tief genug in die Haut ein.

Die Qualität von Lasergeräten ist besonders wichtig, wenn man nicht von unerwünschten Nebenwirkungen wie Verbrennungen überrascht werden möchte. Zudem kann die falsche Geräteentscheidung für ein z.B. kleines aufstrebendes Ästhetikunternehmen schnell das AUS bedeuten. Wer sich für die Anschaffung eines Lasergerätes entscheidet, sollte folgende Tipps beachten: Setzen Sie sich mit der Materie intensiv auseinander. Sprechen Sie mit wirklichen Fachleuten. Hinterfragen bzw. prüfen Sie die berufliche Qualifikation des Sie Informierenden. Um Erfahrungswerte mitzuteilen, sollte der Sie Informierende schon sehr lange im Geschäft sein. (> 10 Jahre) Checken Sie die Firma, die Ihnen das Gerät verkaufen will. Überprüfen Sie die Erfahrung der Firma genauso wie das Gerät, das man Ihnen vorstellt. Kompetente und gesicherte Informationen rund ums Thema "Haare und dauerhafte Haarentfernung" bietet u.a. das Spezial-Informationsportal www.dauerhafte-haarentfernungen.de. (Quelle: Laserwelt)