01.12.2007

Buchtipp: Chinesische Fußmassage

Buchcover: Verlag Urban & Fischer
In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) bildet der menschliche Fuß ein geschlossenes System, auf dem sich der ganze Körper abbildet. So kann der Fuß diagnostische und therapeutische Maßnahmen ermöglichen. Die Neuerscheinung „Chinesische Fußmassage“ informiert darüber, wie mit Hilfe der Fußmassage viele Krankheiten wie z. B. Kopfschmerzen, Verspannungen, Asthma oder Nebenhöhlenentzündungen wirkungsvoll behandelt werden können. Etwa 250 Strichzeichnungen mit Behandlungssequenzen zeigen im Detail, worauf es ankommt.

Aus dem Inhaltsverzeichnis: Das Buch eröffnet mit einer Einführung in die Anatomie des Menschen, wobei in neun Abschnitten alle Organsysteme wie Verdauungssystem und Urogenitalsystem abgehandelt werden. Dabei werden die Grundlagen der TCM erläutert. Abgehandelt werden die Speicher- und Durchgangsorgane, die Leitbahnen und Verbindungsgefäße sowie Diagnostik durch Betrachtung. Der Hauptteil gebührt dann dem Fuß: Nach einer allgemeinen Einführung - angefangen mit der Anatomie des Fußes – geht es über das Procedere bis hin zu Diagnostik am Fuß und zu Handtechniken- Leitbahnen und Akupunkturpunkte am Fuß.

Die einzelnen Punkte sind übersichtlich nach Leitbahnen geordnet, die Massage des Fußes mit Angaben über die Abschnitte (Sohle, Innenseite, Außenseite und Fußrücken), deren Lokalisation, Manipulationstechnik, Funktion, Indikation und spezielle Hinweise. Alle Indikationen, Massagepunkte und deren Anwendungen sind mit zahlreichen Abbildungen versehen. Im Anhang findet man Rezepturen für medizinische Fußbäder mit chinesischen Kräutern für spezielle Indikationen sowie ein Kapitel zur Selbstmassage am Fuß.

Literaturangaben: Ji-Yuan Ruan: „Chinesische Fußmassage“, Verlag Urban & Fischer, Oktober 2007, ISBN-10: 3437575309, 42,95 Euro