24/10/2011

Hellmut Ruck Seminar „Biomechanik“

Biomechanik in der Podologie

Foto: Hellmut Ruck GmbH
Behandlungen am Fuß dürfen nicht isoliert betrachtet werden. Rückenprobleme haben beispielsweise Auswirkungen auf die Füße und umgekehrt. Die Biomechanik beachtet den ganzheitlichen Aspekt in der Fußpflege. Sie dient dazu, Gelenkbeschwerden in Form einer Bewegungseinschränkung zu mobilisieren.

Bei der Biomechanik geht es darum, z.B. versteifte Zehen wieder flexibel beweglich zu machen oder neurologisch bedingte Schmerzen zu lindern. Auch Schmerzen an der Ferse durch „Fersensporn“ (knöchernder Vorsprung der Ferse durch Entzündung) werden durch diese Funktionsmassage deutlich gelindert. Weitere Behandlungsfelder sind Senkspreizfüße, Gicht oder der Hallux valgus. Auch eine eingeschränkte Beweglichkeit im Bereich des Sprunggelenks lässt sich durch Dehnung der Bänder verbessern.

Die Hellmut Ruck GmbH bietet Seminare zum Thema Biomechanik an (nächstes Seminar am 27.10.2011): Dort erklärt ein erfahrener Physiotherapeut und Osteopath praxisbezogen die Grundlagen von Biomechanik, funktionellen Untersuchungsmethoden und Mobilisationstechniken. Ein echtes "Erfahrungsseminar" aus der Praxis - für die Praxis. Der Kursus beinhaltet Themen wie Anatomie und Biomechanik des Fußes, Untersuchungsmethoden, Funktionsmassagen, Mobilisationstechniken. Die Teilnehmer erlernen die praktikable Umsetzung von Biomechanik und funktioneller Anatomie zur Ergänzung und Bereicherung der täglichen podologischen oder fußpflegerischen Arbeit.