31.03.2003

BEAUTY INTERNATIONAL 2003 Düsseldorf: Aussteller und Besucher begeistert von hoher Qualität der Veranstaltung


Die allgemein schlechte Wirtschaftslage hat offenbar die Schönheits-Branche weitgehend verschont: Zumindest auf der BEAUTY INTERNATIONAL konnte von Krise und Flaute nicht die Rede sein. 53.400 internationale Fachbesucher füllten von Freitag, 28. bis Sonntag, 30. März die Düsseldorfer Messehallen 14 bis 17, um sich über das breit gefächerte Angebot zu informieren. Auf der weltweit führenden Fachmesse für professionelle Kosmetik waren 602 Aussteller aus 27 Ländern vertreten, die ihr Angebot aus allen Bereichen der dekorativen und apparativen Kosmetik vorstellten. Ergänzt wurde das Angebot durch zahlreiche Workshops und Seminare im CCD.Ost sowie Vorträge an den Branchentreffpunkten Sonne+Wellness, Fuss und Nail.

Die Aussteller zeigten sich zufrieden mit dem Verlauf der Messe. "Bei uns ist es noch nie so gut gelaufen wie in diesem Jahr", erzählte Norbert Sutor von der Firma 3TO GmbH. Beim Fachpublikum sei eine hervorragende Resonanz zu verzeichnen.

Yvonne Rönnig von der Firma Babor war vor allem überzeugt von der hohen Qualität der Fachbesucher. "Außerdem hatten wir den bislang höchsten Wert an Neukunden."

Ähnlich sieht es in der Nail-Branche aus. Hans Paulig von MAHA freute sich über das Interesse der Besucher an Fort- und Weiterbildungen. "Man sieht, dass diejenigen, die als Nail-Designer arbeiten, auch wirklich professionell arbeiten möchten", betonte er. Vor allem so genannte Spa-Behandlungen, bei denen der Gesundheitsaspekt im Vordergrund steht, seien zunehmend gefragt.

Auch Aussteller Rudolf Weyergans war begeistert. "Allein der erste Messetag war bei uns so gut wie seit 15 Jahren nicht", betonte er. Das Interesse sei enorm, auch die Zahl der konkreten Vertragsabschlüsse sei so gut wie lange nicht mehr. Von Krise sei nichts zu spüren, das Bedürfnis nach entsprechenden Behandlungen mit hochwertigen Produkten sei ungebrochen. "Der Trend geht hin zur Prävention und Gesundheit, da sparen die Menschen nicht", ist sein Eindruck.

Das Thema sanfte Behandlungen, gepaart mit soften Farben bei der Kosmetik zog sich denn auch wie ein roter Faden durch die Veranstaltung. Bezug nehmend auf Farben, Stoffe und Stil der Mode im Frühjahr/Sommer 2003 signalisieren auch Make-up-und Nagellackfarben Lebensfreude, Natürlichkeit und Sensibilität. Die Farbe Weiß und helle Töne wie Creme, Rosé, Bleu, Lachs und Lindgrün sollen eine Atmosphäre von Leichtigkeit und Optimismus verbreiten. Diese Farben mussten auch die 15 Teilnehmer der Internationalen Make-up Meisterschaft im Wettbewerb umsetzen. Sie wurden ebenso wie die 26 Teilnehmer der Internationalen Nail-Meisterschaft von einer hochkarätig besetzen Jury bewertet.

Besonderes Augenmerk hatten die Veranstalter in diesem Jahr auf das Thema Wellness gelegt, spielt doch genau jener Begriff eine zunehmend große Rolle in der Gesellschaft. Schönheit und Ruhe durch Entspannung und entsprechende Behandlung sind immer häufiger gefragt bei den Kunden – kein Wunder also, dass an den entsprechenden Messeständen während der gesamten BEAUTY INTERNATIONAL gewaltiger Andrang herrschte.

So war auch die Sonderschau Wellness in Halle 17, die gemeinsam von der Messe Düsseldorf und dem Deutschen Wellness Verband konzipiert wurde, ein voller Erfolg. "Wir hatten hier eine hervorragende Resonanz, es gibt erstaunlich viele Kosmetikerinnen, die sich in dieser Richtung weiterbilden möchten", sagte Joachim H. Bürger, Vorstand Medien und Kommunikation des Deutschen Wellness Verbandes. Das Angebot am Stand des Verbandes, Kosmetikerinnen eine Art Leitfaden für eine Umrüstung ihres Studios zur Wellness-Oase an die Hand zu geben, habe genau den Geschmack der Besucherinnen getroffen. "Unsere Grundidee kam hier sehr gut an, hier wurde äußerst rege kommuniziert und das tiefe Gespräch gesucht", resummierte Bürger.

Parallel zur BEAUTY INTERNATIONAL 2003 hatte die 2. cos made trade stattgefunden. Auch hier waren die 61 internationalen Aussteller sehr zufrieden. Zum zweiten Mal hatten Anbieter aus den Bereichen Rohstoffe, Herstellung, Dienstleistung und Verpackung ihr Angebot in Düsseldorf vorgestellt. 920 Fachbesucher waren in die Halle 13 gekommen. Sehr interessiert seien die Besucher gewesen, so das Resummee der Aussteller. "Hier zählt nicht die Quantität, sondern die Qualität der Besucher", sagte Martin Zimmerli von der Firma ATS Tanner GmbH. "Ich bin zuversichtlich, dass das Konzept der cos made trade fair aufgeht, sie wird sich innerhalb der nächsten Jahre zu einer sehr wichtigen Messe entwickeln."

Ähnlich äußerte sich auch Michael Pfeiffer, Geschäftsührer der Pfeiffer GmbH. "Wir hatten viele konkrete Anfragen und sind sehr zufrieden." Auch ein Trend sei zu erkennen: Insgesamt sei die Nachfrage nach Produkten mit innovativen Rohstoffen aus der Natur enorm gestiegen. "Das Motto heißt: Weg vom Herkömmlichen und dabei neue Wege gehen."

Die nächste BEAUTY INTERNATIONAL in Düsseldorf findet von Freitag, 19. bis Sonntag, 21. März 2004 statt, die 3. cos made trade fair am Samstag, 20. und Sonntag, 21. März 2004.

Pressereferat BEAUTY INTERNATIONAL 2003
Claudia Scheirle/Claudia Hackbeil
Tel.: 0211/45 60-998/-994
Fax: 0211/45 60-8548
ScheirleC@messe-duesseldorf.de
HackbeilC@messe-duesseldorf.de