01.11.2009

Klosterreisen: Meditieren auf Mallorca

Auszeit für die Seele

Kloster Ermita de la Victoria/ Foto: Klosterreisen
Mallorca ist bei den meisten wohl bekannt als „Lieblingsinsel der Deutschen“ mit dem üblichen Massentourismus und einer gehörigen Menge Partyspaß. Es geht aber auch anders: Nur wenige Meter abseits erschließt sich dem interessierten Besucher eine ganz andere Welt, die erfüllt ist vom mystischen Zauber einer einzigartigen Geschichte, der früheren Kulturen und einer tiefverwurzelten Volksfrömmigkeit. Die bekannte Baleareninsel stellt bereits auf Grund ihrer geographisch und klimatisch begünstigten Lage sowie einzigartigen Beschaffenheit (vom Meer, über die Tiefebene bis zum Mittelgebirge) ein wahrhaftiges Natur-Sanatorium dar.

Die Antiker schrieben den Kräften, die auf Mallorca wirken (spezielle Schwingungen des Erdmagnetismus, die Qualität besonders alten und tiefliegenden Quellwassers u.v.a.m.) auch große Heilkraft zu, wie die Legenden und Überlieferungen belegen. Das dürfte auch ein Grund dafür gewesen sein, dass alle früher hier vorhanden gewesenen Kulturen (z.B. Kelten, Römer, Mauren) ihre Spuren in Form von Heiligtümern (santuarios) hinterließen. Nirgendwo anders stehen und standen so viele Klöster und Einsiedeleien beieinander, die gerade auf oder in der Nähe solcher Kraftorte errichtet wurden, wie auf Mallorca. Und tatsächlich war zu Zeiten ihrer Errichtung und in den darauffolgenden Jahrhunderten die Heilkunst noch heilig und in ihnen zu Hause, - wie die gemeinsame Herkunft aus der Bezeichnung „de Cura“ belegt, von der sich auch der heute noch verwendete Begriff „Kur“ ableitet. Wer krank wurde, zog sich ins Kloster zurück und wurde von den Ordensleuten gepflegt; ganzheitlich – nämlich an Körper, Seele und Geist.

Auch heute noch bieten die Klöster einen für die Gesundheit, Genesung und Erholung besonders günstigen Rahmen, der sich durch eine Atmosphäre der Entspannung und Besinnlichkeit auszeichnet. Weitab vom stressbeladenen Alltagleben mit seinen mehr oder weniger kleinen Problemen können sich die Gäste in diesen Refugien eine richtige Auszeit gewähren, um wirklich einmal zu entspannen und sich zu regenerieren.