29.09.2005

Ausbildung zum Licht- und Lasertherapeuten

Laserlicht/Fotoquelle: Medproconcept
Die intensiv gepulste Lichttechnologie DPL (Digital Pulsed Light) ist ein nichtinvasives Verfahren, das bei Hautauffrischungen oder zur Haarentfernung angewendet wird. Eine tierexperimentelle Studie zur permanenten Haarentfernung auch auf dunkler Haut wurde an der niederländischen Universitätsklinik in Maastricht durchgeführt. Histologische Untersuchungen zeigten hierbei, dass die Haare geschädigt und die Follikelzellen durch die Behandlung zerstört wurden. Nach wenigen Tagen wurde der Follikel durch die Makrophagen abgebaut und durch neues kollagenes Bindegewebe ersetzt. Nach wenigen Wochen wurde normales Gewebe ohne Narben (Keloid) nachgewiesen. Mit dem X-Plus kann der Parameter individuell auf den Patienten mit seiner Haut- und Haarfarbe eingestellt werden (Wellenlänge, Energiedichte, Puls und Pulspause). Nur so ist eine effektive und dauerhafte Epilation erst möglich. Nur die hohe Schussfrequenz des X-Plus mit seiner auf nahe 0°C gekühlten Behandlungsfläche ermöglicht eine schnelle Behandlung nahezu ohne Schmerz und Nebenwirkungen. Aufgrund der aktiven und inaktiven Phasen der Haare kann nach 4 bis 10 Behandlungen eine dauerhafte Haarreduktion erreicht werden.

Leider wird die Ausbildung der Therapeuten zu oft auf die leichte Schulter genommen und so kommt es immer wieder zu Fehlbehandlungen. Dabei lassen sich jedoch die meisten gängigen Blitzlampen-Systeme oder Laser nach einer fundierten praktischen und theoretischen Ausbildung problemlos am Patienten anwenden. Ein Risiko auf unerwünschte Nebenwirkungen lässt sich so minimieren. Eine Wochenendausbildung zum Licht- und Lasertherapeuten in den Bereichen Epilation sowie Kosmetik/Ästhetik bietet die Firma Medproconcept an. Ebenfalls im Programm sind Kurse und Weiterbildungen zu Marketing und Verkauf in der Kosmetikbranche.