Auf (zu) gesunden Füßen

Buchtipp: „Hallux valgus“

Foto: Nymphenburger Verlag / ISBN-13: 978-3485060813

18.06.2015

Übungen zur Vorbeugung und Verbesserung von Hallux valgus

Ein Hallux valgus ist nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern kann auch zu Fuß- oder Rückenschmerzen führen. Nicht wenige Betroffene denken über eine Opertion nach. Die Abweichung der Großzehe zur zweiten Zehe kann aber auch ohne eine schmerzhafte Operation korrigiert werden. So lautet die These des Buches „Hallux valgus“ von Thomas Rogal:

Bei einem Hallux valgus sind Vorbeugung und Verbesserung möglich. Der erfahrene Physiotherapeut Rogal hat ein umfassendes Übungsprogramm entwickelt, das sowohl präventiv, als auch bei bereits schmerzenden Füßen hilft. Kurz und knapp erklärt er in seinem Fachbuch „Hallux valgus“, das auch als eBook erhältlich ist, die Zusammenhänge der Entstehung dieser Fußdeformation. Ebenso präsentiert er die Methode des Taping, bei der die Stellung der Knochen mithilfe eines elastischen Klebebands korrigiert wird.

Der Autor: Thomas Rogall, 1961 in München geboren, ist Leiter der Fuß-Schule München. Er ist staatlich anerkannter Physiotherapeut, Masseur, Spiraldynamik®-Therapeut und Dozent für »Bewegte Anatomie« bei CITAMünchen.

Literaturangaben: Thomas Rogall „Hallux valgus.. Die besten Übungen zur Selbsthilfe“, Nymphenburger Verlag, ISBN-13: 978-3485060813, EUR 4,99 (eBook) / EUR 10,- (Buch)