16.12.2006

Anti-Stress-Tipps für das Weihnachtsfest

So schön es am Heiligabend mit der Familie unter dem prächtig geschmückten Tannenbaum auch sein kann, um so hektischer und anstrengender ist oft die Vorweihnachtszeit. Viele Menschen sind - wenn das Christkind vor der Tür steht - im wahrsten Sinne des Wortes "mit den Nerven am Ende".

Dr. med. Vinzenz Mansmann, Anti-Stress Experte und Chefarzt der NaturaMed-Kliniken Bad Waldsee, gibt Tipps, damit einer rauschenden Silvesternacht nichts mehr im Wege steht und man in das neue Jahr mit guten Vorsätzen starten kann. "Weihnachtsstress lässt sich vermeiden, wenn man klug vorgesorgt hat. Manche Menschen haben schlauerweise ihre Geschenkebox das Jahr über gefüllt und können dann etwas entspannter die letzten Besorgungen erledigen", so der Experte. "Listen für Weihnachtswünsche und Grußsendungen sollte man auch möglichst nur einmal anlegen und jedes Jahr rechtzeitig aktualisieren."

Gerade in dieser Zeit gilt zudem: Gönnen Sie Ihrem Körper neben den leckeren und üppigen Weihnachtsspeisen Bewegung und Entspannung. Saunagänge und Spaziergänge sind eine wichtige Alternative zum hektischen Arbeitsalltag und Weihnachtsmarktgedränge. Mit "Abwarten und Teetrinken" kann man es sich zudem gemütlich machen. Heiltees unterstützen unser Immunsystem im Kampf gegen Grippeviren und Co., die sich vor allem in Stresszeiten und in dichten Menschenmengen auf die "Sollbruchstellen" des Körpers stürzen. (Quelle: Medizinnews/naturamed)