24.04.2012

Promed Elektro-Akupunkturgerät

Akupunktur ohne Nadeln

Foto: promed
Die Akupunktur ist eine alte chinesische Therapiekunst, bei der Nadeln in genau festgelegte Körperstellen, die sogenannten Akupunkturpunkte, eingeführt werden. Sie befinden sich entlang von Körperlinien, den Meridianen. Über diese Akupunkturpunkte werden energetische Störungen im Organismus ausgeglichen und es können bestimmte Körperorgane oder -zonen stimuliert sowie deren Funktion und Vitalität angeregt werden. Diese Stimulation kann auch ebenso durch Druck (Akupressur) oder ungefährliche elektrische Impulse wie mit dem Elektro-Akupunkturgerät ACP von promed an den entsprechenden Akupunkturpunkten erfolgen.

Verschiedene Anwendungen sind mit dem Elektro-Akupunkturgerät möglich. Es hilft bei der Auffindung der Akupunkturpunkte, ist handlich und leicht bedienbar. Das Promed ACP kann in drei Bereichen verwendet werden: 1. Suchmodus: damit wird der Akupunkturpunkt aufgespürt. 2. Manuelle Therapie: keine Zeitbegrenzung bei der Therapie. 3. Therapie mit Zeitautomatik: 30 Sekunden bzw. 60 Sekunden Therapiezeit des Akupunkturpunktes.

Die Stromstärke der elektrischen Impulse ist so gering, dass sie auch bei längerer Anwendung völlig ungefährlich bleibt. Allerdings sollte die Intensität je nach Empfindlichkeit des Anwendungspunktes reguliert werden. So ist zum Beispiel die Haut im Gesichtsbereich sensibler als an der Hand. Bei jeder neuen Punktstimulation wird daher immer wieder mit der geringsten Intensitätsstufe begonnen und diese langsam je nach persönlichem Empfinden gesteigert. Wichtig: Die Anwendung sollte nie unangenehm sein.

promed ist ein führendes Unternehmen mit technisch ausgereiften und bewährten Produkten zur Haut- und Nagelpflege für kosmetische und pflegeorientierte Anwendungen. Empfehlenswert zum Elektro-Akupunkturgerät ist das von promed angebotene passende Fachbuch: Zur Einweisung in die Thematik bietet Therapiebuch „Elektro-Akupunktur“ an, das Einsteiger anschaulich bebildert mit der Methodik vertraut macht.