15.07.2005

"Herren im Bad" - Männerkosmetik als Wachtumsmarkt

Foto: Loriot "Herren im Bad"
Was Loriot noch vor 20 Jahren in seinem berühmten Sketch "Herren im Bad" (Die Ente bleibt draußen!) belächelte, nämlich die Körperpflege des Mannes, ist heutzutage kein Anlass zum Schmunzeln mehr. Zwar geht der Mann von heute bevorzugt alleine ins Bad - dort verweilt er jedoch länger und beschäftigt sich mit der Pflege seines Körpers und seines Gesichts. Ohne Ente oder "Auto, Motor, Sport".

Der Männer-Kosmetikmarkt boomt: Immer mehr Herren geben immer mehr Euro für die Körperpflege aus. Vor allem bei Gesichtspflege-Produkten verbucht die Branche zweistellige Zuwachsraten. Während früher die Männer höchstens (Rasier-)Wasser oder Feuchtigkeitscreme an ihre Haut ließen, helfen heute immer mehr Herren der Natur mit allerlei Anti-Falten-Cremes, Gels oder einer speziellen Anti-Hautalterungspflege auf die Sprünge. Laut ACNielsen sind allein die Erlöse mit Gesichtspflegeprodukten im ersten Quartal dieses Jahres um 13 Prozent gestiegen, 2004 war es ein Plus von 7,2 Prozent. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 602 Millionen Euro mit Aftershaves, Deomitteln Shampoos und Cremes für Herren in Deutschland umgesetzt.

Die Kosmetikhersteller reagieren auf diesen Trend. Auch der französische Kosmetikriese L'Oreàl hat kürzlich eine neue Pflegeserie namens "men expert" aufgelegt. Bei der Entwicklung "maskuliner" Produkte achten Hersteller wie L'Oréal vor allem auf ein männliches Design. Männer mögen's praktisch, nicht verspielt. Was drin ist, soll drauf stehen - in möglichst klaren Worten. Im Vergleich zum deutschen Gesamtmarkt von 3,8 Milliarden Euro nimmt sich das Männergeschäft zwar noch recht bescheiden aus, doch was die Industrie begeistert, ist vor allem das Potential, das in der Herrenkosmetik steckt. Nach den Daten der Marktforschungsgesellschaft Euromonitor sind die globalen Umsätze für entsprechende Produkte seit dem Jahr 2000 um 21,7 Prozent auf 13,3 Milliarden Euro angewachsen. Prognostiziert werden bis 2008 jährliche Zuwachsraten von 19 Prozent. Und alles ohne Ente!
(Zahlen-Quelle: Hamburger Abendblatt 4.6.2005/Bob Geisler)

Info zu "Men Expert”: www.lorealparisusa.com/men/