15.04.2005

"Öko-Test": Vitamin-Pillen fast ohne Wirkung

Fotoquelle: Advonet
Wer bei dem wechselnden Aprilwetter einer Erkältung dadurch vorbeugen will, indem er Vitaminpräparate einnimmt, muss vom Placebo-Effekt der Pillen überzeugt sein. Denn die beliebten Mittel zur Steigerung der Abwehrkräfte halten kaum, was sie versprechen. Die Zeitschrift "Öko-Test" hat die "Vitaminpillen" genauer unter die Lupe genommen: Untersuchungen von 29 Kombinationspräparaten aus Zink und Vitamin C hätten ergeben, dass die Einnahme dieser Nahrungsergänzungsmittel weder vor Erkältungen schützten noch deren Dauer wesentlich verkürzten. Keines der getesteten Mittel sei empfehlenswert, urteilt "Öko-Test".

Das Magazin warnte außerdem vor möglichen schädlichen Wirkungen der Präparate. Zink sei in einigen der Mitteln überdosiert, was zu Kupfermangel und Störungen im Blutbild führen könne. Studien hätten zudem ergeben, dass Diabetikerinnen nach der Einnahme größerer Mengen künstlichen Vitamins C ein erhöhtes Risiko für Erkrankungen der Herzkranzgefäße hätten. Der beste Schutz vor Erkältungen ist also immer noch die berühmte Wechseldusche sowie gesunde Ernährung und viel Bewegung im Freien.
(Quelle: www.medizin-forum.de)